Goldschmied

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine Liste von Persönlichkeiten, die sich in der Stadt Fürth als „Goldschmied“ hervorgetan haben:

PersonGeburtstagGeburtsjahrGeburtsortBerufTodestagTodesjahrTodesortBild
Ernst Paul EckartGoldschmied
Juwelier
Georg Moritz Lowitz17. Februar1722FürthGoldschmied
Naturwissenschaftler
24. August1774Ilolja/ RusslandGeorg Moriz Lowiz AGE V06 1800.jpg
Christoph RohrdörferGoldschmied
Conrad Stutz1582Thurgau, SchweizGoldschmied
Münzmeister
1662FürthStutz-Kelch 1626 c.jpg
Ferdinand Friedrich Wächtler4. April1692NürnbergGoldschmied5. Januar1762Fürth

Außerdem[Bearbeiten]

  • Der erste Goldschmied in Fürth hieß - laut Fronmüller - Velde und ließ sich im Jahr 1710 in Fürth nieder.[1]
  • Allerdings schreibt Dr. Theodor Hampe, dass 1598/1599 ein "Hans Matthes Lorch, goldtschmidt zu Fürth" "in einer Appellationssache erwähnt" wurde und 1600/1601 wurde eine Ehesache von ihm ("Hanß Mathes Lorchen", auch "Hansen Mathessen Lorch") behandelt .[2]
  • 1751: Jobst Kraft (Dem Goldschmied Jobst Kraft wurde 1751 ein Sohn, Georg Leonhard Kraft, geboren)[3]
  • 1791 soll es in Fürth 18 Goldschmiede gegeben haben.
  • 1797: Johann Starkgraf(f) (gest. 52-jährig), Christoph Heberfellner, Johann Paulus Waldhelm[4]
  • 1797 - mind. 1799: Christian Gottfried Bräutigam (auch: Breutigam)[5]
  • 1798: Ernst Paul Ekart[6]
  • 1799: Johann Andreas Engelhard, Andreas Geiselbrecht[7]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fronmüller-Chronik, S. 115
  2. Theodor Hampe: NÜRNBERGER RATSVERLÄSSE ÜBER KUNST UND KÜNSTLER IM ZEITALTER DER SPÄTGOTIK UND RENAISSANCE, II. BAND: 1571—1618 (1633), Wien und Leipzig, 1904, S. 275, S. 305 und S. 320 - pdf-Datei
  3. "Fürther Anzeiger" vom 10. Dezember 1799
  4. "Fürther Anzeiger" vom 7. März, 14. März und 25. Juli 1797
  5. "Fürther Anzeiger" 1797 und 1799
  6. "Fürther Anzeiger" vom 4. Dez. 1798
  7. Alle Namen aus dem "Fürther Anzeiger" vom 17. Sep., 15. Okt. und 3. Dez. 1799