Hitlerjugend

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Hitlerjugend[1] oder Hitler-Jugend[2] (abgekürzt HJ) war die Jugend- und Nachwuchsorganisation der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP). Die Organisation nahm Jungen im Alter von 14 bis 18 Jahren auf und wurde ab 1926 nach Adolf Hitler benannt. Nach der Gleichschaltung aller Jugendverbände im Deutschen Reich unter der Diktatur des Nationalsozialismus ab 1933 war die Hitlerjugend der einzig staatlich anerkannte Jugendverband mit bis zu 8,7 Millionen Mitgliedern (98 Prozent aller deutschen Jugendlichen).

In Fürth wurde die lokale HJ an Pfingsten 1930 von Max Linsmayer gegründet.

Geschäftsstellen der Hitlerjugend im Stadtgebiet[Bearbeiten]

Die Dienststelle des "Bannes Fürth 324 " der Hitlerjugend (ein Bann umfaßte 2400 bis 3600 Mitglieder) war im Haus Marienstraße 44 untergebracht.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. vgl. Gesetz über die Hitlerjugend vom 1. Dezember 1936 (RGBl. I S. 993)
  2. § 1 Abs. 2 Nr. 2 der Jugenddienstverordnung vom 25. März 1939 (RGBl. I S. 710)
  3. Theaterflyer Fürth 1941, S. 10 - online abrufbar

Bilder[Bearbeiten]