Humbser und Freunde

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Humbser und Freunde.png
Logo der Gaststätte "Humbser und Freunde", Okt. 2018
Die Karte wird geladen …

Die Gaststätte Humbser und Freunde befindet sich im ehemaligen Sudhaus der Brauerei Humbser. Sie eröffnete ihren Betrieb am 11. Oktober 2018 für geladene Gäste. Neben einem neu von der Brauerei Tucher gebrauten Humbser Bier gibt es bis zu 14 weitere Biere vom Fass. Fest im Sortiment sind neben dem neuen Humbser Bier auch die Biere der Brauerei Grüner, Pyraser und Schanzenbräu. An vier Zapfsäulen sollen stets wechselnde Angebote verfügbar sein.

Betreiber der Gaststätte sind die Brüder Claus und Ralph Weiß, sowie Fabian Faßmann, die bereits in Nürnberg die Bierhalle "Boeheim" betreiben. Zusätzlich zu dem Sudhaus an der Schwabacher Straße betreiben die Inhaber auch das Cafe Portier, das alte Pförtnerhäuschen zur Humbser Brauerei an der Fichtenstraße.

Der ehem. Sudraum der Brauerei selbst wurde größtenteils im Originalzustand belassen, lediglich einige Kessel wurden dahingehend verändert, dass sich künftig Besucher darin aufhalten können. Die Nebenräume, die ebenfalls für den Brauprozess genutzt wurden, sind in Absprache mit der Denkmalschutzbehörde zu Gasträumen umgestaltet worden.

Sonstiges

Das Humbser Hell naturtrüb hätte eigentlich zuerst zur Eröffnung der Gaststätte aus dem Fass serviert werden sollen. Nachdem sich die Eröffnung verzögerte, entschied sich die Brauerei Tucher die erste Charge in die Flasche abzufüllen und in den Verkauf zu bringen, so dass das erste naturtrübe Humbser bereits vor der Kirchweih und vor der Öffnung der Gaststätte auf den Markt kam.

Öffnungszeiten

  • Mittwoch bis Freitag: 17:30 bis 23:00 Uhr
  • Samstag: 11:30 bis 23:00 Uhr
  • Sonntag: 11:30 bis 21:00 Uhr

Lokalberichterstattung

  • fn: Biertempel und Gastro-Juwel: "Humbser und Freunde" hat eröffnet. In: Fürther Nachrichten vom 11. Oktober 2018 - online abrufbar
  • Heinz Wraneschitz: Ein Holzfass mit zwölf Zapfhähnen. In: Fürther Nachrichten vom 20. Oktober 2018 (Druckausgabe)

Siehe auch

Weblinks

Bilder