Schwarzes Kreuz

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Karte wird geladen …

Das Hotel-Restaurant Schwarzes Kreuz ist ein traditionsreiches Haus mit 22 Zimmern nahe des Königsplatzes.

Beschreibung des Baudenkmals[Bearbeiten]

Außenansicht: Schwarzes Kreuz

Geschichte[Bearbeiten]

1768 konnte, nach vielen Jahren des Prozessierens, endlich der Neubau des Wirtshauses fertig gestellt werden, weil der damalige Eigentümer durch die Ansbacher Regierung eine neue Konzession erhielt.[1]

Im Mai 2015 wurde das Schwarze Kreuz vorübergehend geschlossen. Die Fürther Unternehmerfamilie Streng von MIP kaufte das Anwesen vom Insolvenzverwalter.[2] Nach einer Renovierung des Gebäudes im Jahr 2016 übernahmen die Brüder Gering als neue Pächter das Objekt. Im Frühjahr 2017 fand die Wiedereröffnung statt. Aufgrund der historischen Bausubstanz bietet das Hotel eine Anzahl schön gestalteter Zimmer, von denen kaum eines dem anderen in Zuschnitt und Aufteilung gleicht. Auch die Gaststuben und die Sommerterrasse wurden einladend und freundlich gestaltet. Seit dem 5. August 2022 war das Schwarze Kreuz geschlossen. Der örtliche Presse war zu entnehmen, dass der erhoffte Aufschwung nach der COVID-19-Pandemie (Dezember 2020 bis Februar 2023) ausblieb.[3] Im September 2023 eröffnete nach längeren Umbauarbeiten die bereits am Grünen Markt existierende Pizzeria Zulu ihren Betrieb am neuen Standort im Schwarzen Kreuz.

Besitzer/Wirte[Bearbeiten]

  • 1717: Nicolaus Hager[4]
  • mind. 1764 bis 1778: Johann Michael Weißel[5]
  • 1799: Johann Weyßel[6]
  • mind. 1807 bis 1819: Adam Bald[7][8]
  • 1836: Eva Maria Bald, Gastwirthswitwe zum schwarzen Kreuz[9]
  • Dezember 1837 bis mind. 1846: Johann Andreas Bald[10][11]
  • 1909: Johann Finzel[12]
  • 1949/1950: Wilhelm Schmitt[13]
  • ...
  • 2004: Rainer Mörtel
  • 2008: Conny und Marco Neubauer
  • 2016: Andreas & Stephan Gering
  • 2023: Gaspare Squitieri (Pizza Zulu)

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans-Otto Schmitz: "Der Königsplatz, seine Besiedlung vom 11. Jahrhundert bis heute, 1. Teil", Punkt 5.2: Das Wirtshaus Zum Schwarzen Kreuz, erschienen in "Fürther Geschichtsblätter", FGB 4/2011, S. 107 ff., Herausgeber: Geschichtsverein Fürth e. V. - online

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Sabine Rempe: Im «Schwarzen Kreuz» steht ein Wechsel an. In: Fürther Nachrichten vom 26. Januar 2008 - online
  • Sabine Rempe: Frischer Wind und köstliche Tradition. In: Fürther Nachrichten vom 19. April 2008 - online
  • Friedrich: Preis für Schwarzes Kreuz. In: nordbayern.de - Region vom 4. Juni 2008 - online
  • Kerstin Möller: Beletage mit Bio. In: Nürnberger Nachrichten vom 9. Juni 2009 - online
  • Armin Leberzammer: Hier gibt die Natur den Speiseplan vor. In: Fürther Nachrichten vom 5. Juni 2013 - online
  • Claudia Ziob: Schwarzes Kreuz am Scheideweg. In: Fürther Nachrichten vom 1. September 2013 - online
  • apk: Gourmet-Restaurant "Schwarzes Kreuz" gerettet. In: Fürther Nachrichten vom 23. Dezember 2013 - online
  • Johannes Alles: Neue Pächter fürs Schwarze Kreuz. Die Gebrüder Gering übernehmen das Traditionshaus neben dem Rathaus. In: Fürther Nachrichten vom 19. Februar 2016 - online
  • Birgit Heidingsfelder: Neustart für das Schwarze Kreuz. In: Fürther Nachrichten vom 26. Juni 2023 (Druckausgabe)
  • hbi/amu: Zulu-Umzug: Pizzabäcker legt im Schwarzen Kreuz los. In: Fürther Nachrichten vom 7. Oktober 2023 (Druckausgabe)
  • Julia Ruhnau: „Zulu“-Chef wehrt sich gegen Kritik im Netz. In: Fürther Nachrichten vom 15. März 2024 (Druckausgabe)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Werbesendung: Neubauers Schwarzes Kreuz. Frankenfernsehen vom 24. Juni 2013 - online

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fronmüller-Chronik, 1871, S. 148
  2. Birgit Heidingsfelder: Neustart für das Schwarze Kreuz. In: Fürther Nachrichten vom 26. Juni 2023
  3. Claudia Ziob: Drei Fürther Hotels sind zu. In: Fürther Nachrichten vom 24. August 2022, S. 29 (Druckausgabe)
  4. Grund-Riß des Fleckens Fürth
  5. Fronmüller-Chronik, 1871, S. 145, S. 151 und S. 155
  6. Einwohnerbuch von 1799
  7. Adressbuch von 1807
  8. Adressbuch von 1819
  9. Adressbuch von 1836
  10. "Der Friedens- u. Kriegs-Kurier" vom 19. Dezember 1837
  11. Adressbuch von 1846
  12. Adressbuch von 1909
  13. Wegweiser Nürnberg-Fürth, 1949, S. 131

Bilder[Bearbeiten]