Skulpturenweg 2007/2008

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Skulpturenweg 2007/2008 war u.a. ein Beitrag des Kulturring C zu den "1000 Jahre Fürth"-Feierlichkeiten der Stadt Fürth. Der Skulpturenweg firmierte unter den Namen "10 Fürther Künstler für 1000 Jahre Fürth" oder "Wachstum" und wurde am 27. Mai 2007 in der Hornschuchpromenade feierlich eröffnet.

Die Fürther Nachrichten betitelte die einzelnen Objekte der beteiligten Künstler wie folgt:

Der Skulpturenpark war zunächst nur für ein Jahr vorgesehen, blieb aber in der Folgezeit zum Teil stehen. Viele Objekte wurden allerdings bereits während des ersten Jahres mehrfach beschädigt und mussten entfernt werden. Acht von zehn der Kunstwerke des Skultuprenparkes waren bis 2015 noch vorhanden, zum Teil in einem bedauerlichen Zustand. Der Kulturring C schlug in einem Schreiben im Januar 2015 der Stadt Fürth vor, die noch verbliebenen Kunstwerke entgültig zu entfernen.[1] Die Entfernung wurde von Seiten der Stadt befürwortet und noch im Jahr 2015 vollzogen.[2]

Eine Neuauflage des Skulpturenweges war immer wieder im Gespräch, scheiterte aber meist an der Frage des Vandalismus und der Haftungsfrage für Kunst im Öffentlichen Raum.

Siehe auch[Bearbeiten]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Claudia Schuler: Ein Grünstreifen voller Kunst. In: Fürther Nachrichten vom 23. Mai 2007 (Druckausgabe)
  • Stadt Fürth: Skulpturmeile bleibt. In: StadtZeitung vom 16. Juli 2008 (Druckausgabe)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Schreiben Kulturring C vom 27. Januar 2015 an OB Dr. Thomas Jung
  2. Niederschrift Kulturausschuss der Stadt Fürth vom 5. März 2015

Bilder[Bearbeiten]