Kulturring C

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das von Armin Stingl gestaltete Logo des Kulturrings C

Der „Kulturring C“ besteht seit 1981 und ist ein offener Verbund ortsansässiger bildender Künstler in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Fürth. Er ging aus dem „Ring Fürther Künstler“ hervor, der u. a. von Karl Dörrfuß, Gudrun Kunstmann, Hans Langhojer und Georg Weidenbacher gegründet wurde. Hauptaufgabe des "Rings Fürther Künstler" war es, pro Jahr eine Gruppenausstellung im Stadttheater Fürth zu organisieren.

1981 wird Ortwin Michl zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Michl war initial der Begründer des Kulturrings C, zum dem sich der Verbund ebenfalls 1981 umbenannte. 1982 folgt die erste Gruppenausstellung unter den Namen "Die Spitze des Eisbergs. 18 Mal Kunst in Fürth" und 1985 beginnt die Ausstellungsreihe "Kunst in Fürth". Neben den inzwischen zweimal im Jahr stattfindenen Ausstellungen präsentiert sich auch der Kulturring C erstmalig auf der Kunstmesse in Nürnberg und stellte Fürther mit auswärtigen Künstler aus. Die Auswahl der Künstler übernahm Ortwin Michl gemeinsam mit Alois Häuser - beide bildeten bis 1994 bzw. 1997 den Vorstand des Kulturrings C.

1997 übernimmt der Fürther Maler Hjalmar Leander Weiss die Führung des Kulturrings C. Er führt 1999 erstmalig die jährlich stattfindenden Ateliertage in Fürth ein, die seit 2002 unter dem Titel "Gastspiel" firmieren. Der nächste Wechsel in der Führung erfolgt 2009. Hier übernimmt eine Gruppe aus vier Künstlern die "Amtsgeschäfte" des Kulturrings C. Die vier Personen sind zunächst: Mona Burger, Lutz Krutein, Christine Regenberg und Axel Voss. 2012 erfolgt erneut ein Wechsel. Burger und Regenberg werden durch Anja Molendijk und Josef Stephan Wurmer ersetzt.

Im Jahr 2011 feierte der Kulturing C sein 30-jähriges Bestehen in der damals noch leerstehenden Central-Garage in der Mathildenstraße 3. Das Logo zum 30-jährigen Bestehen und auch das Logo für die Gastspiele wurden von dem Fürther Grafiker und Künstler Armin Stingl entworfen.

Der Kulturring C wird vom Kulturamt der Stadt Fürth finanziell unterstützt.

Sprecher

Ausstellungen

Einladung zum 30-jährigen Bestehen

Literatur

  • Kulturring C (Hrsg.): „In Fürth.“, Fürth 1985
  • Kulturring C (Hrsg.): „Hornschuchpromenade - Kunst in Fürth 92“ (Ausstellungskatalog), Fürth 1992 - Dokumentation auf der Seite des Kulturrings C
  • Kulturring C (Hrsg.): „Zeit - Künstler in der Ausseinandersetzung mit alten und neuen Orten ihrer Stadt“ (Ausstellungskatalog), Fürth 2000
  • Fürther Künstler schlagen Alarm. In: Fürther Nachrichten vom 17. Mai 2010 - online abrufbar
  • Artikel: 30 Jahre Kulturring C - Auftakt bei: Fuerther-Freiheit.info
  • Hrsg. Kulturring C Fürth: 30 Jahre Kulturring C der Stadt Fürth. Gemeinschaftsausstellung der Künstlerinnen und Künstler an zwei Orten der Stadt, 8. Juli bis 7. August 2011, Fürth 2011, Eigenverlag

Dies ist eine Liste von Medien rund um die Stadt Fürth, die beim Verlag "Kulturring C" erschienen sind.

 AutorErscheinungsjahrVerlagGenreAusführungSeitenzahlISBN-Nr
Die Spitze des Eisbergs (Buch)1982Kulturring CBiografie
Kunst
Buch, Hardcover38


Siehe auch

Weblinks

Bilder