Xylokastroplatz

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Xylokastroplatz II.jpg
Filial-Artilleriedepot (heute Xylokastroplatz), von der Sonnenstraße aus gesehen;
links die zu Wohnraum umgebauten Kasernen- bzw. Quelle-Gebäude, im Hintergrund die ehemalige Kießling-Villa
Die Karte wird geladen …

Der Xylokastroplatz wurde im Januar 2009 nach der griechischen Partnerstadt Xylokastro benannt. Er befindet sich in der Südstadt auf dem Gelände der ehemaligen William-O.-Darby Barracks, zwischen Sonnenstraße und Merkurstraße und grenzt östlich an den Südstadtpark an. Im Mai 2008 wurde die Skulptur "Visionär" des Zirndorfer Bildhauers Rudolf Henninger an der Westseite des Platzes installiert.

Der Platz liegt exakt auf dem 11. Längengrad östlicher Länge.



Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Bilder[Bearbeiten]