Der großen Schwester nachgeeifert: Das FürthWiki wird erwachsen

Die Waage - Symbol für Neutralität und Objektivität (Grafik: Wikipedia) Nicht nur die stetig wachsenden Zugriffszahlen auf das FürthWiki sprechen eine eindeutige Sprache: Auch Lob und Kritik aus der Öffentlichkeit nehmen zu und stellen damit unter Beweis, daß unser Lokal-Lexikon in immer größeren Kreisen bekannt ist und mittlerweile ebenso selbst­ver­ständ­lich wie intensiv genutzt wird.

In der jugendlichen Sturm- und Drangphase des FürthWikis erschien der quantitative Zuwachs an Artikeln und Bilddateien den Gründern zunächst wichtiger als die inhaltliche Exzellenz. Inzwischen aber ist das prosperierende Projekt an einem wichtigen Wegepunkt angekommen, an dem der qualitative »Feinschliff« an den Inhalten verstärkt in den Fokus rückt.

Um dem guten Ruf weiterhin gerecht zu werden und nach Möglichkeit zu festigen, müssen die Organe des Fördervereins im Rahmen ihrer Zuständigkeiten darüber wachen, daß der enzyklopädische Charakter des Ge­mein­schaftswerkes erhalten bleibt und objektive In­for­ma­tio­nen nicht durch subjektive Meinungsäußerungen und unbelegte Behauptungen ver­wäs­sert oder gar entwertet wer­den.

Damit man zu nachvollziehbaren Prüfkriterien gelangt und möglichen Willkür-Vorwürfen von vorneherein den Nährboden entzieht, hat der Vorstand von FürthWiki e.V. be­schlos­sen, sich an der großen Schwester Wikipedia und deren bewährten Maßstäben für Neu­tra­li­tät und Belegbarkeit zu orientieren. In den nächsten Wochen und Monaten wird sich die Aufmerksamkeit der Vorstandsmitglieder auf Einträge mit umstrittenen The­men oder la­tent polarisierenden Inhalten konzentrieren mit dem Ziel, unenzyklopädische For­mu­lie­run­gen systematisch zu überarbeiten und ggf. unbelegte Behauptungen zu entfernen. Die Ent­schei­dung über die jeweils angezeigte Vorgehensweise bei als problematisch ein­ge­stuf­ten Inhalten obliegt dann satzungsgemäß unserem Kuratorium.

Dennoch sei darauf hingewiesen, daß die Verantwortung für die inhaltliche »Sauberkeit« nicht allein den gewählten Projekt-Repräsentanten zugeschoben werden darf: Wie in der großen Wikipedia auch sind alle Artikel im FürthWiki von jedermann änderbar. Wer Feh­ler oder Anfechtbares findet, kann, darf und soll selbst Hand anlegen, um den bemängelten Bei­trag zu verbessern oder zu »neutralisieren«, das ist ja der systemimmanente We­sens­zug eines jeden Wikis! Die »Selbstheilungskräfte« zu stärken und Kritiker zur kon­struk­ti­ven Mitarbeit zu motivieren ist ein weiteres Anliegen des Vorstandes von FürthWiki e. V.

Dieser Beitrag wurde unter Grundsatzfragen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Permalink zum Artikel

4 Kommentare zu »Der großen Schwester nachgeeifert: Das FürthWiki wird erwachsen«:

  1. Ralph Stenzel meint:

    Wir haben inzwischen im Wesentlichen vier Gründe herausgearbeitet, aus denen einige Artikel im FürthWiki zu Recht kritisierbar und anfechtbar sind:

    • fehlende Belege, fehlende Quellangaben oder ein Mangel an Evidenz

    • unzureichender, konstruierter oder gar kein Lokalbezug (fehlende Relevanz)

    • einseitige Sichtweise, mangelnde Objektivität/Neutralität in der Darstellung

    • »schlechte«, rudimentäre oder stark lückenhafte Artikel

    Vor der (in der Regel aufwendigen) Umarbeitung der als nachbesserungsbedürftig erkannten Artikel steht deren Kennzeichnung, damit zum einen der »arglose Leser« eines Eintrages sofort auf die mögliche Problematik aufmerksam gemacht wird, zum anderen aber intern vorsortiert und -priorisiert werden kann, wo über­all Hand angelegt werden muß. Zu diesem Zweck hat unser Admin auch ein paar neue Kategorien-Seiten als Filterkriterium eingerichtet (bitte anklicken):

    Alle Nutzerinnen und Nutzer – und keineswegs nur der »harte Kern« der Ver­eins­mitglieder und -funktionäre – sind aufgerufen, als »behandlungsbedürftig« auf­ge­fal­lene Beiträge entsprechend zu kennzeichnen durch simples Einfügen der Kürzel

    • {{Belege}}

    • {{Relevanz}}

    • {{Neutralität}}

    • {{Überarbeiten}}

    an den Anfang des beanstandeten Textes. Mehr ist zunächst nicht zu tun, der aus­ge­wähl­te »Warnhinweis« erscheint dann optisch hervorgehoben im markierten Ar­ti­kel.

    Im nächsten Schritt erarbeiten Vorstand und Kuratorium einen Kriterien­katalog, nach dem später die als mangelhaft ge­kenn­zeich­neten Artikel durch das sat­zungs­gemäß zuständige Kuratorium beurteilt und danach überarbeitet (bzw. im Ex­trem­fall gänzlich gelöscht) werden sollen.

    #1

  2. Vidicon meint:

    Die Einführung der Filterkriterien führte natürlich wie bei der Wikipdia sofort auch zur missbräuchlichen Anwendung.

    #2

  3. Günter Scheuerer meint:

    Sehr geehrter (oder geehrte) Vidicon,

    Ihre Anschuldigung weise ich aufs Schärfste als unbegründet und unberechtigt zu­rück! Vor allem da die neuen Qualitätsrichtlinien mitnichten als eingeführt gelten, sondern sich erst in der Diskussions- und Testphase befinden. Die Reaktion und massive Kritik, die aber bereits jetzt seitens einzelner Betroffener auf uns herein­prasselt, zeigt mir deutlich, dass wir da einen wunden Punkt getroffen haben und dass besagte Betroffene genau wissen, wo der Hase im Pfeffer liegt und bereits bei der Ausarbeitung ihrer Artikel eine Schädigung der Reputation unseres Ge­mein­schafts­werkes FürthWiki billigend in Kauf genommen haben. Das werden wir in­tern noch zu diskutieren haben!

    Mit freundlichen Grüßen
    Günter Scheuerer
    2. Vorstand FürthWiki e.V.

    #3

  4. Vidicon meint:

    Nach kurzer Quersicht: Den QS Baustein {{Belege}} könnte man bei gut 80% der Artikel einfügen, wenn man Wikipedia Kriterien anlegen würde. Das sähe nicht gut aus. Auf der andere Seite gab es beispielsweise beim Artikel Woolworth objektiv keinen Grund für einen {{Neutralität}} Baustein, bei anderen Artikeln kann man sich darüber streiten. Es fiehl mir auf, dass die Bausteine nach der letzten Sitzung alle in eine bestimmte Richtung prasselten, ob berechtigt oder nicht. Sofern das reiner Zufall war, bitte ich meine Bemerkung zu entschuldigen.

    #4

Kommentar abgeben:

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.