Ex­pan­si­ons­ge­lü­ste

Anna Čenić (umringt von unseren vier Vorständen) und Nicolas Rück (links) von WMDE beim Rundgang durch die Altstadt (Foto: Moritz Tauer)

An­na Če­nić (um­ringt von un­se­ren vier Vor­stän­den) und Ni­co­las Rück (links) von WMDE beim Rund­gang durch die Alt­stadt

Schon seit Län­ge­rem ver­fol­gen wir er­klär­ter­ma­ßen das Ziel, mit un­se­rem vir­tu­el­len Pro­jekt ei­nes On­line-Le­xi­kons den »Schritt ins rea­le Le­ben« zu wa­gen, um In­ter­es­sen­ten, Zeit­zeu­gen und po­ten­ti­el­le Au­toren jeg­li­chen Al­ters und Ge­schlechts in­di­vi­du­ell an­spre­chen und zum Mit­ma­chen ani­mie­ren zu kön­nen. Un­ser tem­po­rä­rer Kirch­weih­stand hat letz­tes Jahr schon un­ter Be­weis ge­stellt, daß es sich von An­ge­sicht zu An­ge­sicht im­mer noch am ein­fach­sten kom­mu­ni­ziert, ins­be­son­de­re, wenn man es mit we­ni­ger netz­af­fi­nen Men­schen zu tun hat. Sol­che aber sit­zen oft auf den größ­ten Schät­zen, sei es in Form ei­ge­ner Er­in­ne­run­gen, sei es in Form von al­ten Fo­tos oder an­de­ren hi­sto­risch re­le­van­ten Zeit­do­ku­men­ten, die wir ger­ne für die Nach­welt di­gi­ta­li­sie­ren und be­wah­ren wol­len.

Von An­fang an war uns klar, daß ein wie auch im­mer ge­ar­te­ter Auf­tritt in der Au­ßen­welt mit sehr rea­len Ko­sten ver­bun­den ist, die aus un­se­ren Ver­eins­mit­teln nicht zu be­strei­ten sind, und zwar auch dann nicht, wenn un­se­re Mit­glie­der­zahl in ab­seh­ba­rer Zeit ins Drei­stel­li­ge wächst. Wir müs­sen uns al­so nach Un­ter­stüt­zung um­se­hen, die uns ei­ner­seits den Be­trieb ei­nes »nicht-vir­tu­el­len Au­ßen­po­stens« er­mög­licht, uns aber an­de­rer­seits nicht in un­über­schau­ba­re Ab­hän­gig­kei­ten bringt: Sat­zungs­ge­mä­ßer Zweck un­se­res För­der­ver­eins ist schließ­lich die »För­de­rung der Frei­heit des Wis­sens«, da könn­te es sich lang­fri­stig als pro­ble­ma­tisch er­wei­sen, sich ei­nem lo­ka­len Geld­ge­ber und Ak­teur ge­gen­über ei­ne grö­ße­re Dan­kes­schuld auf­zu­la­den. In­so­fern war es nur lo­gisch, die so­zu­sa­gen »gro­ße Schwe­ster« um Hil­fe zu bit­ten: Wir ha­ben bei Wiki­me­dia Deutsch­land e. V. (WMDE) ei­nen För­der­an­trag ein­ge­reicht!

Eng, aber charmant: das kleine »Mariechen« des Altstadtvereins war diesmal Sitzungsort (Foto: Robert Söllner)

Eng, aber char­mant: das klei­ne »Ma­rie­chen« des Alt­stadt­ver­eins war dies­mal Sit­zungs­ort

Be­kann­te­stes Pro­jekt von WMDE ist na­tür­lich die On­line-En­zy­klo­pä­die Wi­ki­pe­dia. Ne­ben ein paar Un­ter­schie­den im De­tail (bei uns gibt es z.B. deut­lich nied­ri­ge­re Re­le­vanz­kri­te­ri­en und al­ler­lei tech­ni­sche Al­lein­stel­lungs­merk­ma­le, die über die Funk­tio­nen des welt­wei­ten Le­xi­kons mit­un­ter deut­lich hin­aus­ge­hen) ver­fol­gen bei­de Pro­jek­te das glei­che auf­klä­re­ri­sche Ziel, näm­lich die schran­ken­lo­se Auf­be­rei­tung und Ver­füg­bar­ma­chung von frei­em Fak­ten­wis­sen für al­le. In­so­fern er­fül­len wir mit un­se­rem Für­thWi­ki schon von Haus aus al­le for­ma­len Be­din­gun­gen für ei­ne För­de­rung un­se­rer Ak­ti­vi­tä­ten und Vor­ha­ben durch den deut­schen Wiki­me­dia-Ab­le­ger.

Ge­stern nun konn­ten wir An­na Če­nić und Ni­co­las Rück aus dem Be­reich Ide­en­för­de­rung von Wiki­me­dia Deutsch­land bei uns be­grü­ßen: Im Vor­feld un­se­res re­gu­lä­ren Mo­nats­tref­fens stell­ten uns die bei­den WM­DE-Ab­ge­sand­ten die Mög­lich­kei­ten und Re­gu­la­ri­en des För­der­pro­gram­mes vor, wäh­rend wir es uns nicht neh­men lie­ßen, die bei­den aus Ber­lin an­ge­rei­sten Gä­ste an­schlie­ßend mit ei­nem klei­nen Rund­gang durch die Alt­stadt für un­se­re Klee­blatt­stadt ein­zu­neh­men...

Was nun aus der Sa­che wird, wird die Zeit wei­sen. Es geht um viel (Spenden-)Geld und es gibt noch al­ler­lei ju­ri­sti­sche De­tails zu klä­ren, die ent­spre­chen­den Be­ra­tun­gen wer­den sich al­so frag­los et­was hin­zie­hen. Doch egal wie es aus­geht, un­ser eh­ren­amt­li­ches En­ga­ge­ment wird uns wei­ter­hin gut be­schäf­tigt hal­ten: Als letz­ten Ta­ges­ord­nungs­punkt ha­ben wir ge­stern ein­stim­mig be­schlos­sen, auch heu­er wie­der ei­nen Kirch­weih­stand mit ei­ge­nen Kräf­ten zu be­trei­ben!

Dieser Beitrag wurde unter Internes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Permalink zum Artikel

3 Kommentare zu »Ex­pan­si­ons­ge­lü­ste«:

  1. I.A.: WP-User Superikonoskop meint:

    Was ge­nau ist mit ei­nem »nicht-vir­tu­el­­len Au­ßen­po­sten« ge­meint? – Schö­nen Gruß vom »nicht-vir­tu­el­­len Stamm­tisch mit eben­sol­chen Bier« von der Wi­ki­pe­dia Sek­ti­on Nürn­berg (Me­tro­pol­re­gi­on) ..... die sich ganz am Ran­de dar­über wun­dert, nicht in­for­miert zu sein. Grü­ße vom frisch ge­wähl­ten Ad­min Le­xi­Con so­wie den Be­nut­zern Mikmaq, H7, Su­pe­ri­ko­no­skop, Bu­e­n­dia, De­sign­theo­ret­ker, Don Man­fre­do, So­phia Eli­sa­beth und an­de­re ....

    #1

  2. Ralph Stenzel meint:

    Ver­wun­der­lich fin­de ich wie­der­um die Ver­wun­de­rung über die Un­in­for­miert­heit (zu­mal aus der Ta­sta­tur ei­nes Ver­eins­mit­glie­des), denn wir be­trei­ben ja wahr­lich kei­ne Hin­ter­zim­mer-Ge­heim­po­li­tik. Im Ge­gen­teil: Das Pro­jekt ei­nes zen­tral ge­le­ge­nen »Für­thWi­ki-La­dens« in Ko­ope­ra­ti­on mit WMDE steht ja schon seit län­ge­rer Zeit fast je­den Mo­nat auf un­se­rer öf­fent­lich ein­seh­ba­ren Ta­ges­ord­nung, bei­spiels­wei­se im No­vem­ber 2018, im März 2019, im Mai 2019 und zu­letzt ge­stern im Ju­ni 2019. Auch hier im Ver­eins­blog ist die an­ge­streb­te Zu­sam­men­ar­beit mit WMDE schon mehr­fach the­ma­ti­siert wor­den.

    Die Fra­ge ist, wo sich hier Bring­schuld des Ver­eins und Hol­schuld der Mit­glie­der (und et­wai­ger an­de­rer In­ter­es­sen­ten) tref­fen. Wir be­trei­ben trans­pa­ren­te In­for­ma­ti­ons­po­li­tik auf al­len un­se­ren Ka­nä­len, für flä­chen­decken­de Pla­ka­tie­rung, Post­wurf­sen­dun­gen an al­le Haus­hal­te und Fern­seh­spots zur Prime­time feh­len uns al­ler­dings die Mit­tel... ;-)

    Soll­ten wir tat­säch­lich den Plan ei­nes Für­thWi­ki-La­dens in die Rea­li­tät um­set­zen kön­nen, wä­re die Mit­nut­zung durch die Wi­ki­pe­dia Sek­ti­on Nürn­berg nicht nur mög­lich, son­dern aus­drück­lich er­wünscht: Je in­ten­si­ver ein »Com­mu­ni­ty Space« durch die Verfechter(innen) frei­en Wis­sens aus­ge­la­stet wird, de­sto bes­ser!

    #2

  3. Wikipedia-User Superikonoskop meint:

    Was in ei­nem »nicht-vir­tu­el­len Au­ßen­po­sten« ge­nau pas­sie­ren soll (laut kri­ti­schen Stim­men: »au­ßer Geld zu ver­bren­nen«), wer sich dort dann (eh­ren­amt­lich?) zum Bü­ro­dienst hin­ein­setzt und war­um man den Wi­ki­pe­dia­nern der Re­gi­on (ganz über­wie­gend nicht Für­thWi­ki Mit­glie­der) kei­nen Hin­weis auf Pläne/Konzepte etc. gab oder gibt, das konn­te ich – wenn auch tat­säch­lich Für­thWi­ki-Ver­eins­mit­glied – lei­der nicht er­klä­ren.

    Die An­ge­le­gen­heit wur­de aber all­ge­mein nicht als son­der­lich gra­vie­rend oder wich­tig an­ge­se­hen, sie war nur ei­ne Rand­no­te am feucht­fröh­li­chen Stamm­tisch und das auch nur, weil die In­fo-Mail zum obi­gen Ar­ti­kel zu­fäl­lig eben ge­nau zum Stamm­tisch ein­traf. Al­so kein Grund für um­ständ­lich­ste Recht­fer­ti­gungs­kom­men­ta­re. Der näch­ste Wi­ki­pe­dia-Stamm­tisch fin­det üb­ri­gens in Fürth statt ...

    #3

Kommentar abgeben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.