Ensemble Hornschuchpromenade/Königswarterstraße

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ensemble Hornschuchpromenade/Königswarterstraße (Aktennummer E-5-63-000-5).


Beschreibung[Bearbeiten]

Das Ensemble setzt sich zusammen aus der Bebauung der Hornschuchpromenade und Königswarterstraße mit den anschließenden Nebenstraßen und der in der Mitte gelegenen kleinen Parkanlage samt Allee. Entlang der Nordseite der hier 1835 eröffneten ehem. Ludwigsbahn, der ältesten Eisenbahnstrecke Deutschlands, wurde 1838 eine schmale städtische Grünanlage, die Promenade, angelegt. Die hier nördlich verlaufende "obere Weinstraße" wurde erst 1890 in Promenade umbenannt, bis sie schließlich ab 1912 als Hornschuchpromenade an einen Wohltäter der Stadt erinnert. Auch die südlich verlaufende ehem. Bahnhofstraße, seit 1875 Königswarterstraße, hatte ihren Namen nach einem vermögenden Wohltäter der Stadt erhalten. Hiermit dokumentieren bereits die Namen die Denkmalbedeutung als repräsentative Anlage des wohlhabenden und einflussreichen Bürgertums von Fürth im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert.

An diesen beiden Straßen entstanden nämlich seit 1883 meist viergeschossige herrschaftliche Mietshäuser mit sehr aufwändig gestalteten Sandsteinfassaden in den Formen des späten Historismus (Neurenaissance, Neubarock, Deutsche Renaissance). Der architektonische Ausbau wurde im frühen 20. Jahrhundert abgeschlossen mit einer eigenständigen Fürther Ausprägung der Architektur der Jugendstilzeit. Die Geschlossenheit der leicht konvergierenden Anlage - mit dem Park in der Mitte und einer schmalen Westfassade, die durch die Einschnürung an der Luisenstraße entstand und die mit der Fassade von Rudolf-Breitscheid-Straße 51 ebenso eine repräsentative Gestaltung aufweist - bewahrt eine von Zeitgenossen mit Pariser Boulevards verglichene städtebauliche Einheit. Der außergewöhnlich gut erhaltene Baubestand dehnt sich teilweise als symmetrisch aufeinander bezogene Baugruppen bis in die kleineren Nebenstraßen aus, so dass diese von der Gesamtanlage nicht zu trennen sind.

Bis heute ist hier der vornehmste Wohnbereich des wohlhabenden Bürgertums der Handels- und Industriestadt Fürth anschaulich, der in seiner fast lückenlos erhaltenen Geschlossenheit zudem eines der eindrucksvollsten gründerzeitlichen Stadtquartiere Bayerns und Deutschlands darstellt. Es sind jedoch auch Störungen zu vermerken, wie die Anwesen Hornschuchpromenade 11 und 19, die Neubauten Königswarterstraße 82 und 84 anstelle einer Fabrikantenvilla.

Gebäude und Eingrenzung dieses Ensembles[Bearbeiten]

Einzeldenkmäler dieses Ensembles[Bearbeiten]

 ObjektBaujahrBaustilArchitektAkten-Nr
Gebhardtstraße 491904JugendstilArchitekturbüro Bräutigam und WießnerD-5-63-000-305
Hornschuchpromenade 11887NeurenaissanceGeorg MüllerD-5-63-000-468
Hornschuchpromenade 131899Neu-Nürnberger-StilFritz WalterD-5-63-000-1665
Hornschuchpromenade 151886NeurenaissanceEgerer und RichterD-5-63-000-474
Hornschuchpromenade 21887NeurenaissanceWolfgang MüllerD-5-63-000-1750
Hornschuchpromenade 201902JugendstilJ. MüllerD-5-63-000-477
Hornschuchpromenade 211888NeurenaissanceEgerer und RichterD-5-63-000-478
Hornschuchpromenade 221887NeurenaissanceJohann Gran, geb. 1846D-5-63-000-479
Hornschuchpromenade 241901JugendstilJ. MüllerD-5-63-000-481
Hornschuchpromenade 251903JugendstilGeorg MüllerD-5-63-000-1751
Hornschuchpromenade 281897NeurenaissanceFritz WalterD-5-63-000-482
Hornschuchpromenade 291900Neu-Nürnberger-StilJ. MüllerD-5-63-000-483
Hornschuchpromenade 301898Neu-Nürnberger-StilJ. Konrad MerklD-5-63-000-484
Hornschuchpromenade 3; Hornschuchpromenade 41889NeurenaissanceGottlob F. HildenbrandD-5-63-000-469
Hornschuchpromenade 5; Nürnberger Straße 461892NeubarockFritz WalterD-5-63-000-470
Hornschuchpromenade 6; Nürnberger Straße 501895NeubarockFritz WalterD-5-63-000-471
Hornschuchpromenade 71898Neu-Nürnberger-StilFritz WalterD-5-63-000-472
Hornschuchpromenade 81896NeubarockFritz WalterD-5-63-000-473
Jakobinenstraße 11887NeurenaissanceJohann Gran, geb. 1846D-5-63-000-493
Jakobinenstraße 61889NeurenaissanceMax MayerD-5-63-000-495
Jakobinenstraße 81891NeubarockMax MayerD-5-63-000-496
Königswarterstraße 521893NeubarockFritz WalterD-5-63-000-683
Königswarterstraße 541898NeurenaissanceFritz WalterD-5-63-000-684
Königswarterstraße 54a1897NeurenaissanceFritz WalterD-5-63-000-1753
Königswarterstraße 561883NeubarockMax MayerD-5-63-000-685
Königswarterstraße 581887NeurenaissanceWolfgang MüllerD-5-63-000-686
Königswarterstraße 601889NeurenaissanceFritz WalterD-5-63-000-687
Königswarterstraße 62; Gebhardtstraße 331891NeubarockTheodor EyrichD-5-63-000-688
Königswarterstraße 641891NeubarockAdam EgererD-5-63-000-689
Königswarterstraße 661895NeubarockFritz WalterD-5-63-000-690
Königswarterstraße 681893NeubarockAdam EgererD-5-63-000-691
Königswarterstraße 701895NeubarockAdam EgererD-5-63-000-692
Königswarterstraße 721895HistorismusAdam EgererD-5-63-000-693
Königswarterstraße 741896Neu-Nürnberger-StilMax MayerD-5-63-000-694
Königswarterstraße 761902NeubarockMax MayerD-5-63-000-695
Königswarterstraße 771902NeubarockMax MayerD-5-63-000-1754
Königswarterstraße 781902NeubarockMax MayerD-5-63-000-1755
Luisenstraße 11889NeurenaissanceGeorg MüllerD-5-63-000-772
Luisenstraße 101877KlassizismusLeonhard GranD-5-63-000-779
Luisenstraße 111889NeurenaissanceMoritz HaubrichD-5-63-000-780
Luisenstraße 121881NeurenaissanceLeonhard Granehem. D-5-63-000-781
Luisenstraße 141881NeurenaissanceLeonhard GranD-5-63-000-782
Luisenstraße 21874KlassizismusLeonhard GranD-5-63-000-773
Luisenstraße 31888NeurenaissanceGeorg MüllerD-5-63-000-774
Luisenstraße 41874KlassizismusLeonhard GranD-5-63-000-775
Luisenstraße 71893NeubarockFritz WalterD-5-63-000-776
Luisenstraße 81877KlassizismusLeonhard GranD-5-63-000-777
Luisenstraße 91903Neu-Nürnberger-StilArchitekturbüro Bräutigam und WießnerD-5-63-000-778
Nürnberger Straße 381889NeurenaissanceWolfgang MüllerD-5-63-000-972
Nürnberger Straße 841882NeurenaissanceJohann Gran, geb. 1846D-5-63-000-1003
… weitere Ergebnisse

Achtung, auch Gebäude welche nicht als Einzeldenkmäler gelistet sind, können dem Denkmalensemble angehören und unter Ensembleschutz stehen!

Literatur[Bearbeiten]