Kronach

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kronach wurde am 1. Juli 1927 in die Stadt Fürth eingemeindet.

Kronach wurde erstmals 1225 in einer von Kaiser Heinrich VII. unterzeichneten Urkunde erwähnt. Im Jahr 1732 schloss man sich mit Ronhof zusammen.

Nach langjährigen Verhandlungen mit der Stadt erfolgte schließlich zum 1. Juli 1927 zusammen mit Ronhof die Eingemeindung nach Fürth. Führte der 1843 fertiggestellte Ludwig-Donau-Main-Kanal noch am Ort vorbei, durchschneidet der 1972 eröffnete Frankenschnellweg, die A73, das Ortsbild regelrecht in zwei Teile.

Durch Kronach verläuft auch exakt der 11. Längengrad östlicher Länge.

Literatur

Siehe auch

Bilder