Waagplatz

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Waagplatz von Osten
Die Karte wird geladen …

Der Waagplatz (früher nur: Waaggasse) ist ein Platz in der Fürther Altstadt. Er verbindet zusammen mit der Waagstraße die Königstraße mit der Gustavstraße.


Benennung

Platz und Straße haben ihren Namen von der Stadtwaage, die von 1835 bis ca. 1960 nebem dem Gasthaus Zum roten Roß stand. Ursprünglich bestand der Platz aus dem Gehöft "Rößleinswirtshof"; es wird vermutet, dass es sich bei der Anlage um eine der frühen Keimzellen Fürths handelt. Am Waagplatz befindet sich als Kuriosum auch das kleinste Haus von Fürth.


Der Waagplatz heute

Begrenzt wird der Platz westlich vom Irish Cottage Pub (ehem. Gasthaus Zum roten Roß), nördlich vom PanOlio (ehem. Cafe Insel), südlich vom Schatzkästla und östlich von der vom Altstadtverein St. Michael genutzten Freibank. In der Mitte steht der Brunnen und die inzwischen recht stattliche Linde, einer der wenigen größeren Bäume in der Altstadt. Erreicht werden kann der Platz durch die Waagstraße sowie einem Durchgang im Anwesen Königstraße 65.

Von Mitte der 1980er bis Ende der 1990er Jahre war der Waagplatz sicherlich mit der umtriebigste Ort von Fürth und sprühte vor Leben. Das Cafe Insel, das Schatzkästla, das Irish Cottage Pub, das Fürth Festival, der Grafflmarkt, die Altstadtweihnacht sowie die in der Waagstraße und am Waagplatz ansässigen Kunsthandwerker (im Anbau zwischen "Insel" und "Freibank" war zeitweise eine Töpferei) trugen ihren Teil dazu bei. Unter den Anwohnern herrschte ein gutes Miteinander und jeder ließ den Anderen leben.

Keimzelle der Lärmdiskussion

Anfang der 2000er Jahre war der Waagplatz die Keimzelle der Fürther "Lärmdiskussion" und büßte damit nach und nach seine Rolle als quirrliger Brennpunkt der Stadt ein. Als kultureller Veranstaltungsort ist der Waagplatz (wie auch die Gustavstraße) aufgrund hoher Auflagen heute nur noch eingeschränkt nutzbar. 2015 beschlossen die Gastronomen am Waagplatz und der Altstadtverein abgesehen von der Altstadtweihnacht keine Veranstaltungen mehr durchzuführen.

Auf dem Waagplatz findet also seit 2016 nur noch der beliebte Adventsmarkt "Altstadtweihnacht" statt, der vom Altstadtverein St. Michael veranstaltet wird.

Siehe auch

Bilder