Was ist neu im FürthWiki? (2)

FürthWiki-Logo Sommerpause? Von wegen! Während noch vor wenigen Jahren die Aktivitäten im Wiki während der Sommermonate stets stark zu­rück­gingen und manchmal auf ein be­dau­erns­wer­tes Niveau absanken, kann davon heuer trotz des langen, heißen Sommers keine Rede mehr sein. Die Zahl der täglichen Bearbeitungen ist konstant hoch und erreicht eine Größen­ordnung, die wir bisher nur von den Win­ter­mo­na­ten mit ihren langen Abenden kannten. Und auch bei der An­zahl der eingestellten Bilddateien tut sich einiges: unser selbstgestecktes Ziel eines Zu­wach­ses von wenigstens 1000 Bildern pro Jahr haben wir in 2015 bereits im August er­reicht und mittlerweile schon deutlich übertroffen.

Das freut uns außerordentlich und zeigt deutlich, dass FürthWiki zunehmend in der Für­ther Gesellschaft präsent ist. Wir finden, so kann es weitergehen und freuen uns auf einen spannenden Herbst. Nachfolgend wieder eine kleine Übersicht der größten Neuerungen seit dem Erscheinen des ersten Beitrags im Juni. Die Liste erhebt natürlich keinen An­spruch auf Vollständigkeit, und falls ich einen Artikel übersehen haben sollte, der mit viel Mühe erstellt wurde, bitte ich das im Voraus zu entschuldigen!

Neue Artikel:

Zugegeben, neu ist der Artikel über den Waldmannsweiher definitiv nicht, aber bisher gab es da nicht viel zu lesen. Ein Umstand der so nicht bleiben konnte, zumal der Artikel einer der meistgelesensten im FürthWiki überhaupt ist. Warum das so ist haben wir schon an anderer Stelle versucht herauszufinden, Ergebnis noch offen. Jedenfalls hat sich ein Autor nun des Artikels über den Waldmannsweiher angenommen und ihn deutlich ausgebaut.

Einer unserer Autoren hat sich quasi selbst zum Kunstreferenten für FürthWiki ernannt und einige Künstlerportraits erstellt.

Über Adolf Schwammberger, den bekannten Historiker und Chronisten der Fürther Stadt­ge­schich­te, gab es bisher einige markante Lücken im Lebenslauf, um nicht zu sagen große weiße Flecken. Betroffen hat dies hauptsächlich die Zeit seines Wirkens während des Zwei­ten Weltkriegs in Polen. Ein Autor recherchiert derzeit intensiv und lässt Dr. Schwamm­berger zunehmend in einem neuen Licht scheinen.

Wussten Sie, dass es eine Altstadt-Nationalhymne, den sog. Gusdavschdrass-Blues, gibt? Auswendiglernen ist das Gebot der Stunde, den Text finden sie hier.

Auch in Fürth gibt es einen sogenannten Berliner Meilenstein. Wer wissen will wo er steht und warum kann sich jetzt schlau machen.

Zu guter Letzt und brandneu: der Artikel über Elsbeth, das allseits beliebte und bekannte Zwergflusspferd, welches in Fürth mal stiften baden ging.

Neue Bilder:

Der Altstadtverein St. Michael hat uns aus seinem Bestand fünf Alben mit wunderbaren Farbfotos vom alten Gänsbergviertel zur Veröffentlichung überlassen. Es handelt sich da­bei um private Aufnahmen des 1984 verstorbenen Historikers Leonhard Wittmann, der den Abriss des Gänsbergs, aber auch viele andere Motive aus der Fürther Altstadt foto­gra­fisch festhielt.

Die Kategorie Bücher wird derzeit auch konsequent bebildert und wirkt damit nicht mehr so trocken und nüchtern wie bisher. Die allgemein hohen Abrufzahlen der einzelnen Buch­artikel ließen uns diesen Schritt als nötig erachten – ein Bild sagt halt doch mehr aus als ein schnöder Buchtitel.

Die frisch sanierte Villa der Stadtwerke war Anlass für uns, nach alten Bildern des Ge­bäu­des zu suchen. Das Ergebnis findet sich im Artikel Gaswerk.

Wie sah der Fürther Stadtrat von 1925 – 1929 aus? Ein altes Album aus dem Stadtarchiv verrät es uns.

Wer mit dem Stierkopf über dem heutigen Kulturforum nichts anfangen kann, dem sei ge­sagt, dass es sich dabei um einen Teil der Gebäude des alten Fürther Schlachthofs handelt. Wie es noch in den 1990er Jahren dort aussah, sehen Sie hier.

Alte Reklamemarken – ein schier unendliches Thema, ein Anfang ist nun aber gemacht mit zwei schönen Serien. Wir hoffen auf weiteren Zuwachs!

Neue Funktionen / Merkmale:

Die Denkmalliste des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege ist nun fertig se­man­ti­siert. Damit ist jetzt in den Jahresartikeln der Chronik vermerkt, wann welches Gebäude errichtet wurde, in den Artikeln der Architekten steht nun, welche Gebäude diese ent­war­fen und in den Straßenartikeln und den dortigen Karten ist jedes dieser bedeutenden Bau­werke ebenfalls in Wort und Bild vermerkt.

Für Personenartikel wurde jetzt eine sogenannte Faktenbox eingerichtet. Hier können die wichtigsten Daten der betreffenden Person (wie z.B. Geburts- und Sterbedatum, Beruf, Ämter und Funktionen) bequem auf einen Blick eingesehen werden und man muss nicht mehr mühsam im eigentlichen Text suchen. In den nächsten Wochen werden alle Per­so­nen­ar­ti­kel Zug um Zug mit dieser Faktenbox ausgestattet. Wie das aussieht, kann man z.B. schon im Artikel über Hans Bornkessel sehen.

Auf der Haupseite gibt es zwei neue Portal- bzw. Suchfunktionen: Medien und Personen. Diese Portale enthalten Suchfunktionen zu allen in der FürthWiki-Datenbank hinterlegten Mediendateien (z.B. Bildern) und Personen, z.B. kann nun abgefragt werden welche Bilder von welchem Urheber stammen oder welche Personen im gleichen Jahr geboren wurden usw. usf. Damit tut sich eine Fülle von neuen Recherchemöglichkeiten auf, die bisher in dieser Einfachheit nicht zur Verfügung standen – ein echter Mehrwert für alle Nutzer.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Permalink zum Artikel

3 Kommentare zu »Was ist neu im FürthWiki? (2)«:

  1. Ralph Stenzel meint:

    Danke für die Blumen, Günter, aber als »Kunstreferenten für das FürthWiki« würde ich mich trotz meiner aktenkundigen Affinität zur Kunst nicht bezeichnen wollen. Vor allem erweckt das Link zur Kategorie:Künstler den falschen Eindruck, als hätte ich alle derzeit dort gelisteten Artikel selbst verfaßt. Da will ich mich nicht mit fremden Federn schmücken: Ich habe in den letzten Tagen gerade mal sieben hiesigen Künstlerinnen und Künstlern zu einem kleinen FürthWiki-Eintrag ver­hol­fen. Diese meine Aktivitäten habe ich auf meiner eigenen Benutzerseite aufgelistet. Sicherlich werden ich auch zukünftig dem einen oder der anderen Kultur­schaf­fen­den einen eigenen Wiki-Artikel basteln, aber mit einem exklusive Zuständigkeit suggerierenden Titel will ich mich allenfalls scherzhaft geehrt sehen! ;-)

    #1

  2. Günter Scheuerer meint:

    @Ralph: Weiß ich doch, aber dieses Feld wird zumindest von uns doch nur recht spärlich beackert, und sieben Artikel in ein paar Tagen ist doch ein stattliche Quote :-)

    #2

  3. Ralph Stenzel meint:

    Das stimmt natürlich, aber mit dieser Schlagzahl kann ich nicht weitermachen: Soooo viele Fürther Künstler(innen) kenne ich dann nämlich auch wieder nicht… ;-)

    #3

Kommentar abgeben:

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.