1912

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
◄◄ 20. Jahrhundert ►►
1900 1901 1902 1903 1904 1905 1906 1907 1908 1909
1910 1911 1912 1913 1914 1915 1916 1917 1918 1919
1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929
1930 1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939
1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949
1950 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959
1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969
1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979
1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989
1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999

Ereignisse in Fürth im Jahr 1912



Kurz-Chronik 1912

Personen

  • Theodor Kutzer vollendet sein Werk "Beiträge zur Frage der Vereinigung der Stadt Fürth mit Nürnberg"

Geboren 1912

 GeburtstagGeburtsortBeruf
Hildegard Fritsch15. JuliBerlin NeuköllnPolitikerin
Senta Josephtal5. DezemberFürthGewerkschafterin
Politikerin
Alfred Schwarzmann23. MärzFürthTurner
Olympiasieger

Gestorben 1912

 TodestagTodesortBeruf
Max Eiermann11. OktoberFürthFabrikant
Christian Heinrich Hornschuch17. JanuarFürthGeheimrat
Industrieller
Kaufmann
Magistratsrat
Unternehmer
Stifter
Carl Reker24. Januar
Fritz Walter27. MärzFürthArchitekt
Ludwig Wüstendörfer18. DezemberMetallwarenfabrikant

Bauten

  • Das Realschul-Gebäude in der Kaiserstraße 92, das heutige Hardenberg-Gymnasium wird fertiggestellt.
  • Der Magistrat bewilligt 82.000 Mark für den Umbau des frei gewordenen bisherigen Realschulgebäudes in der Hirschenstraße zu einem Volksschulgebäude.

Politik und Wirtschaft

  • Der in Fürth geborene Martin Segitz wird Abgeordneter des deutschen Reichtags.
  • Hans Vogel zieht in den Bayerischen Landtag ein.

Sonstiges

  • Die "König-Ludwig-Quelle I" erhält die staatliche Anerkennung als Heilquelle.
  • Die Spielvereinigung Fürth wird unter ihrem späteren Meistertrainer William Townley erstmals Bayerischer Meister.
  • Die "Promenadenstraße" wird in Hornschuchpromenade umbenannt.
  • 13. Juli: „Der sogenannte Ochsenweiher, früher 'Mietelerlach' an der Teuflin gelegen genannt, wurde von dem Besitzer Wolfsgruber mit Bauschutt von den Wasserbauarbeiten der Stauanlage eingefüllt. Mit dem Einfüllen dieses Weihers, welcher sich direkt am Karlssteg befand, verschwindet wiederum ein Stück vom alten Fürth.“ (Auszug aus der Rieß-Chronik)

Veröffentlichungen

 UntertitelAutorGenreVerlagAusführungISBN-Nr
Die Entwicklung des Nürnberg-Fürther Exports nach den Vereinigten Staaten von Nordamerika (Buch)von seinen Anfängen an bis zur GegenwartDr. Wilhelm SchwarzwälderSachbuchKommissionsverlag Benedikt Hilz NürnbergHardcover
Die ersten deutschen Eisenbahnen Nürnberg - Fürth und Leipzig - Dresden (Buch)Friedrich SchulzeSachbuchR. Voigtländers Verlag LeipzigHardcover
Einrichtungen zur Bekämpfung sozialer Krankheiten in Fürth (Buch)Bericht für 1911SachbuchAlbrecht Schröders Buchdruckerei Fürth i.B.Hardcover

Weblinks