Polizei

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luftbild - Polizei und Saturn
Polizeihauptwache

Fürth gehört zum Gebiet des Polizeipräsidiums Nürnberg, welches auf Fürther Boden durch die Polizeiinspektion in der Kapellenstraße 10 vertreten ist. Früher gab es auch eine vollwertige Polizeiinspektion auf der Hardhöhe in der Soldnerstraße 10 - dieses Gebäude wird heute von der Verkehrspolizei genutzt. Bevor der Neubau in der Kapellenstraße in den neunziger Jahren eröffnet wurde, hatte die Polizei ihren Sitz in der Oststadt in der Nürnberger Straße 18 auf Höhe der Kirchenstraße.

Zuständigkeit[Bearbeiten]

Die Polizeiinspektion Fürth betreut ein Gebiet mit einer Fläche von 63,35 km2 und ca. 120.000 Einwohnern.[1] Der Zuständigkeitsbereich erstreckt sich auf den gesamten Bereich der Stadt Fürth mit seinen Randbereichen Stadeln, Mannhof, Sack, Poppenreuth, Burgfarrnbach, Unterfarrnbach, Vach, Atzenhof, Ritzmannshof und Flexdorf. Die Dienststelle ist rund um die Uhr besetzt und erreichbar. Telefonisch ist die Dienststelle unter der Rufnummer 0911 75905-0 erreichbar.

Dienststellenleiter[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Seit Juni 2017 trägt die Fürther Polizei die neue blaue Dienstkleidung. Diese ersetzt die aus den 1970er Jahren stammende Grün-Beige Uniform.[7]

Im September 2019 gab die Polizei bekannt, dass jedes Streifenteam künftig mit einer sog. "Bodycam" ausgestattet wird. Die Bodycam haftet am Hemd, Bluse oder Jacke und ist gut sichtbar mit dem Hinweis "Video Audio" versehen. Ziel der Bodycam ist es laut der örtlichen Polizeidienststelle, dass die Kamera deeskalierend wirken soll. Gleichzeitig sagt "ein Bild mehr als tausend Worte", so der Fürther Polizeichef Michael Dibowski. Der Gebrauch ist strikt geregelt. Die Kamera ist zunächst stets im "Standby" Modus, nehmen aber trotzdem ständig automatisch alles auf, wobei aber im Standby-Modus die Daten automatisch wieder überschrieben werden. Erst wenn der Polizeibeamte aktiv eine Aufnahme startet (rotes leuchten an der Kamera) werden die Daten nicht mehr überschrieben - und auch die Standby-Daten der letzten Sekunden mit dauerhaft gespeichert.[8]

Literatur[Bearbeiten]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Ralf Müller: Fürth bleibt die sicherste bayerische Großstadt. In: Nürnberger Zeitung vom 6. März 2012
  • Claudia Ziob: Zum zwölften Mal in Folge: Fürth ist sicherste Großstadt. In: Fürther Nachrichten vom 23. März 2016 - online abrufbar
  • fn: Zum 13. Mal: Fürth ist wieder sicherste Großstadt. In: Fürther Nachrichten vom 14. März 2017 - online abrufbar
  • Claudia Ziob: Neue Ära: Fürths Polizei trägt jetzt blaue Uniform. In: Fürther Nachrichten vom 12. Juni 2017 - online abrufbar
  • czi/gwen: Fürth behält Spitzenplatz. In: Fürther Nachrichten vom 29. März 2018 (Druckausgabe) bzw. Titel verteidigt: Fürth bleibt Bayerns sicherste Großstadt. In: nordbayern.de vom 28. März 2018 - online abrufbar
  • fn: Fürth ist wieder sicherste Großstadt. In: Fürther Nachrichten vom 19. März 2019 (Druckausgabe)
  • Claudia Ziob: Bodycams begleiten die Polizei. In: Fürther Nachrichten vom 11. September 2019, S. 36 (Druckausgabe)

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Homepage Bayerische Polizei - Dienststellen Mittelfranken - online abrufbar
  2. Wolfgang Händel: Polizeichef bekommt zum Abschied ein SpVgg-Trikot. In: Fürther Nachrichten vom 28. März 2018 - online abrufbar
  3. Pressemeldung der Polizei Mittelfranken, erschienen Fürther Nachrichten vom 4. Juli 2011 - online abrufbar
  4. Wolfgang Händel: Fürths Polizeichef geht nach Nürnberg. In: Fürther Nachrichten vom 14. April 2011 - online abrufbar
  5. fn: Steuerfrau verlässt die Poliziedirektion. In: Fürther Nachrichten vom 23. März 2006 - online abrfubar
  6. Ulrike Englmann: Edition Profile - Fürth Stadt und Landkreis, Band 1 - Wilfried Dietsch, Peter Becker Verlag, 2014, S. 54 ff.
  7. Claudia Ziob: Neue Ära: Fürths Polizei trägt jetzt blaue Uniform. In: Fürther Nachrichten vom 12. Juni 2017 - online abrufbar
  8. Claudia Ziob: Bodycams begleiten die Polizei. In: Fürther Nachrichten vom 11. September 2019, S. 36 (Druckausgabe)

Bilder[Bearbeiten]