Östliche Waldringstraße

Östl. Waldringstraße 2023.2.jpg
Straßenschild Östliche Waldringstraße, 2023
Die Karte wird geladen …

Die Östliche Waldringstraße ist eine Straße im Fürther Ortsteil Stadeln. Sie war die eine Hälfte der Ringstraße, die um die nach den 2. Weltkrieg hier aus dem Wald herausgeschlagene Neubau-Siedlung Neue Heimat angelegt wurde. Es gab damals noch einen Restwald zur heutigen Stadelner Hauptstraße und auf der östlichen Seite noch einen großen Waldbestand bis zur Bahnstrecke Nürnberg-Bamberg. Die beiden Ringstraßen werden durch die Kiefernstraße, Eibenstraße, Weidenstraße und die Straße An der Waldschänke verbunden. Eine Anbindung erfolgt in die Theodor-Heuss-Straße. Bis zur Eingemeindung Stadelns nach Fürth im Jahr 1972 war die Straße ein Teil der Siedlerstraße und der Birkenstraße.

GebäudeBearbeiten

LokalberichterstattungBearbeiten

  • Armin Leberzammer: Stadeln: Neuer Verkehrsraum sorgt für Stress. In: Fürther Nachrichten vom 16. März 2024 (Druckausgabe)

Siehe auchBearbeiten

Videoprojekt Fürther Straßen 2018Bearbeiten

Aufnahmedatum 20.09.2018

BilderBearbeiten