Fürther Frauen

Aus FürthWiki
(Weitergeleitet von Fürther-Frauen-Liste)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Fürther Frauen (FF) war einen Wählergemeinschaft, die einmalig zur Kommunalwahl 1952 zur Wahl antrat.

Die Fürther Nachrichten berichteten zur Programatik der Fürther Frauen am 29. März 1952:

  • Bessere Berücksichtigung des Interessenkreises der Frau,
  • Förderung des Wohnungsbaus,
  • auch Frauen im Bauausschuß,
  • Siedlerstellen für kinderreiche Familien,
  • Errichtung eines Ledigen-Wohnheimes,
  • Freigabe der beschlagnahmten Wohnungen,
  • Freigabe des Stadttheaters für Samstag und Sonntag im Interesse der werktätigen Bevölkerung,
  • besondere Pläne für Preiskontrolle,
  • Verbesserung der Milch,
  • mehr Kindergärten und Jungendhorte,
  • beste Bücher für städtische Volksbibliothek,
  • Erhöhung des Taschengeldes für die Altersheiminsassen,
  • Einleitung der König-Ludwig-Quelle in den Stadtpark,
  • keine Zweckentfremdung der Hundesteuer,
  • Haushaltsplan vom Standpunkt der sparsamen Hausfrau. [1]

Die Spitzenkandidatinnen waren:

Zur Stadtratswahl am 30. März 1952 erhielt die Fürther-Frauen-Liste 1,2 %, das entsprach 22.888 Stimmen. [2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Parteien und Wählergruppen kurz vorgestellt, in: Fürther Nachrichten vom 29. März 1952
  2. Amt für Stadtforschung und Statistik für Nürnberg und Fürth, online abgerufen am 22. Dezember 2017 | 0:44 Uhr - online abrufbar