Hirschenstraße

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Karte wird geladen …

Die Hirschenstraße ist eine Straße in der Fürther Innenstadt. Sie verläuft vom Rathaus bis zur Badstraße. Benannt wurde die Hirschenstraße 1852 nach dem Gasthaus zum Hirschen. Vorher trug sie den Namen Hasenstraße. Der Roman "Eine Straße in Franken" von Marius Prévot beschreibt die Hirschenstraße Ende der 1940er Jahre.


Entwicklung[Bearbeiten]

Ursprünglich verlief der Weg durch das Gartenland, das sich bis zur Industrialisierung hier ausbreitete, in Richtung Südwesten aus dem Ort heraus. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts begann ein regelrechter Bauboom, weil Manufakturen und Handwerk Platz brauchten und auch für immer mehr Leute Wohnraum benötigt wurde. Hier wurden Spiegel ebenso gefertigt wie unterschiedlichste Möbel. Mit der Zeit entwickelte sich eine regelrechte Feinkostmeile, da sich viele Bäcker, Milchgeschäfte und Metzger angesiedelt hatten. Auch in den 2020er Jahren sind mit der Metzgerei Sellerer-Schuster, mit Lebensmittel Maisch, der Feinkosteria oder Pastarello noch immer viele Lebensmittel-Geschäfte zu finden. Mit einer Fahrradwerkstatt, der Volkshochschule, diversen Friseurgeschäften oder Cafés bilden sie eine gute Mischung an Angeboten.[1]

Prägende Gebäude, Bauwerke und Baudenkmäler[Bearbeiten]

Bestand[Bearbeiten]

Hirschkopf am Giebel des Gebäudes Hirschenstraße 1.

Bei der folgenden Aufstellung bitte Sortierung beachten! (Sortierschlüssel richtet sich nach der ersten Zahl, d.h. die Hausnummern 10 bis 19 kommen vor Hausnummer 2 etc.)

Ehemals[Bearbeiten]


Kreuzungen[Bearbeiten]

von Nord nach Süd:

Generalsanierung 2017/2018[Bearbeiten]

Für 1,95 Mio. Euro wird die Hirschenstraße zwischen Bad- und Rosenstraße saniert. Für Fahrbahn und Radweg ist eine Breite von 5,5 m vorgesehen, die Gehwegbreiten variieren zwischen 2,0 und 2,85 m. Der Gehweg erhält einen rot-anthrazit-farbenen Plattenbelag. Der Straßenbau unter Aufrechterhaltung der wichtigsten Verkehrsbedürfnisse soll in kleinen Abschnitten von etwa 40 m erfolgen. Die Fertigstellung der Baumaßnahme war anfangs für den Herbst 2018 geplant, Ende Februar 2018 wurde jedoch für den letzten Bauabschnitt (Bereich ab Mathildenstraße Richtung Rosenstraße) der Baubeginn mit Frühjahr 2019 angegeben.[2]

Die Stadtentwässerung Fürth ersetzt dabei die bestehenden Mischwasserkanäle DN 300 – DN 400 zwischen der Bad- und Theresienstraße durch einen neuen Kanal der Dimension DN 500 aus Steinzeug.[3] Für den Kreuzungsbereich Hirschen-/Theresienstraße war eine wochenlange Vollsperrung erforderlich; kurz vor Weihnachten 2017 konnte der Verkehr in der westlichen Innenstadt wieder freigegeben werden.[4]

Literatur[Bearbeiten]

  • Hirschenstraße. In: Adolf Schwammberger: Fürth von A bis Z. Ein Geschichtslexikon. Fürth: Selbstverlag der Stadt Fürth, 1968, S. 176
  • Marius Prévot: Eine Straße in Franken. Verlag Kristina Probst, Erlangen 2010, ISBN 978-3936851069

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Bernd Noack: Die Gasse aus der Kindheit wird wieder lebendig. In Fürther Nachrichten vom 2. Februar 2011 - online
  • Birgit Heidingsfelder: Jenseits von Aldi - Geschäfte mit Geschichte: Lebensmittel Maisch. In: Fürther Nachrichten vom 17. Juli 2012 - online
  • di: Die Hirschenstraße wird zu einer Großbaustelle. In: Fürther Nachrichten vom 4. Juli 2017 (Druckausgabe)
  • Volker Dittmar: Harte Zeiten in der Hirschenstraße. In: Fürther Nachrichten vom 7. April 2018 (Druckausgabe) bzw. Hirschenstraße: Harte Zeiten für die Anlieger. In: nordbayern.de vom 7. April 2018 - online
  • Volker Dittmar: Hirschenstraße liegt voll im Zeitplan. In: Fürther Nachrichten vom 1. November 2018 (Druckausgabe)
  • Volker Dittmar: Freie Fahrt: Hirschenstraße ist fertig saniert. In: nordbayern.de vom 20. Juli 2019 - online
  • Sabine Rempe: Vom Gartenweg zur zentralen Achse. In: Fürther Nachrichten vom 16. Februar 2023 (Druckausgabe)

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sabine Rempe: Vom Gartenweg zur zentralen Achse. In: Fürther Nachrichten vom 16. Februar 2023
  2. Hans Winckler: Hirschenstraße wird zur Großbaustelle. In: Fürther Nachrichten vom 27. Februar 2018 (Druckausgabe)
  3. Grundsatzbeschluss MW-Kanalauswechslung in der Hirschenstraße zwischen der Bad- und Theresienstraße, Sitzung des Bau- und Werkausschusses vom 15.03.2017 - öffentliche Niederschrift in Stadtrat-Infos
  4. Birgit Heidingsfelder: Sperrung der Fürther Theresienstraße aufgehoben. In: nordbayern.de vom 22. Dezember 2017 - online

Bilder[Bearbeiten]