Dambacher Straße 35

Aus FürthWiki
Version vom 5. Juni 2020, 20:10 Uhr von Aquilex (Diskussion | Beiträge) (Text zum Bauherrn erg.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dambacher Straße 35 Kriegsschaden.jpg
Dambacher Str. 35, Splittereinwirkung auf die Fassade und vereinfachter Wiederaufbau (Nordseite und Chörlein) nach Kriegsschaden (Stand: 2015)
Die Karte wird geladen …

Zweigeschossiger, asymmetrischer Mansarddachbau mit Sandsteinfassade, Giebelrisalit mit Erker, seitlichen Turm und Eisengitterbalkon auf Stützen, historisierend, von Simon Gieß, 1872, Umbau und Erweiterung von Adam Egerer, 1897/98.

Bauherr war der Rechtsrat, Rechtsanwalt und Justizrat Julius Wilhelm Aldinger, der sich ein „massives zweistöckiges Gartenhaus” erbauen ließ. Den späteren Erweiterungsbau gab er auch in Auftrag.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nach Heinrich Habel: Denkmäler in Bayern – Stadt Fürth, S. 70

Bilder[Bearbeiten]