Daniela Holweg

Aus FürthWiki
Version vom 8. April 2018, 17:49 Uhr von Marocco (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Daniela Holweg (geb. 1973) studierte in Nürnberg Quer-, Block und Traversflöte. Sie ist Mitglied mehrerer Barockensembles und unterrichtet Querflöte an der Musikschule im Südstadtpark.

Ausbildung[Bearbeiten]

Nach dem Abitur studierte Holweg von 1993 bis 2000 am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg / Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg. Ihre Schwerpunkte waren in den Fächern Querflöte, Blockflöte und Traversflöte.

Berufliche Entwicklung[Bearbeiten]

Zunächst arbeitete Holweg von 1999 bis 2000 als Lehrerin im Fach Querflöte am musischen Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium in Bayreuth. Seit 2004 hat sie einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg als Mentorin für Unterrichtspraktika. Von 2009 bis 2011 war Sie ebenfalls Lehrerin für Querflöte am Heinrich-Schliemann-Gymnasium in Fürth. Aktuell arbeitet Daniela Holweg an der Musikschule-Fürth und ist Teil des Leitungsteams als stellvertretende Leitung. Zusätzlich ist sie an der Musikschule Fachberaterin für Musik und Menschen mit Behinderung.

Künstlerisches Wirken[Bearbeiten]

Bereits während des Studiums begann Holweg mit einer regen Konzerttätigkeit als Solistin in verschiedenen Ensembles, so z.B. "Fötissimo", "Flute Band ´92", "Columna sonans", "il conCERTinO", "La Banda", sowie im "Fränkischen Kammerorchester" und "musica lipa", "Salzburger Hofmusik" und "London Baroque". Seit 2000 ist sie regelmäßig im Duo mit Gaby Athmann auf den Bühnen der Region zu sehen, mit alten und historischen Instrumenten und Musik.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2011: Engelesingen, Metropolmusik
  • 2011: "Du angenehme Nachtigall", Vogelarien und Liebeslieder des Barock
  • 2009: Farinelli - The Composer
  • 2009: Konrad Lechner: "Traum und Tag". Musik für Blockflöte
  • 2008: John Chrostopher Smith: "Paradise Lost", Barockorchester La Banda und Mitglieder von London Baroque
  • 2001: "Lieder, lustick zu syngen, zu fleiten und zu schwegelen", Originalmusik für Block- und Traversflöten der Renaissance

Bilder[Bearbeiten]