Feuerwache

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Feuerwache an der Königstraße

Die städtische Feuerwache befindet sich in der Königstraße 103.


Geschichte

Feuerwache an der Königstr. vor 1920
Relief an der Fassade mit dem Errichtungsjahr und stilisierter Brandszene.

Vor 1908 war die Feuerwache im Rathaus untergebracht.

Das heutige Gebäude wurde im Jugendstil 1908 erbaut. Als Architekt gilt Georg Groß, unterzeichnet sind die Baupläne jedoch von Otto Holzer. Auf dem Gelände stand zuvor das Haus der Kaufmannsfamilie Gebhardt.

Das Gebäude enthielt ursprünglich Dienstwohnungen für den Rektor der Helmschule, den Bürgermeister und den Brandmeister. Sechs Pferde, die mit einzogen, mussten schon bald weichen, weil motorisierte Fahrzeuge ihren Platz einnahmen. Stall, Heuboden und Futterlager bekamen andere Aufgaben. Diesen ersten Umbauten folgten später noch viele weitere.

Im alten Haferlager (für die Vorspannpferde der Dampfspritze) befindet sich ein kleines Feuerwehr-Museum. Nachdem 1954 mit Stadtratsbeschluss die "Stadtfeuerwehr" Fürth in eine Berufsfeuerwehr und eine Freiwillige Feuerwehr Fürth aufgespaltet wurde, nutzte die Berufsfeuerwehr die freiwerdenden Wohnungen als Sozial- und Unterrichtsräume. In der ehemaligen Brandmeisterwohnung sind die Büros des Katastrophenschutzes untergebracht. Nur eine Wohnung gibt es noch, hier lebt die Witwe von Kraft-Alexander, dem früheren Leiter des Fürther Stadttheaters.

Das ehemalige Eichamt, (Helmplatz 6) wird seit Jahren ebenfalls von der Feuerwache genutzt, da die alte Feuerwache nicht mehr genug Platz bietet.

Seit Ende der 80er Jahre gab es Pläne für den Bau einer neuen Feuerwache, die immer wieder verschoben wurden. Jetzt soll der Neubau an der Kapellenstraße 2019 fertig sein. Über die weitere Nutzung der alten Feuerwache ist noch nicht entschieden.

Beschreibung des Baudenkmals

Die Karte wird geladen …
Gebäude
Feuerwache
Straße / Hausnr.
Königstraße 103
Ecke Straße / Hausnr.
Helmplatz 3
Akten-Nr
D-5-63-000-650
Objekt
Städtische Feuerwache
Teil des Ensembles
Altstadt
Baujahr
1908
Baustil
Jugendstil
Architekt
Georg Groß
Geokoordinate
49° 28' 35", 10° 59' 29"
Gebäude besteht
Ja
Denkmalstatus besteht
Ja
Quelle
[http://www.geodaten.bayern.de/denkmal_static_data/externe_denkmalliste/pdf/denkmalliste_merge_563000.pdf BLfD - Denkmalliste Fürth]
Das Attribut „Quelle“ wurde zur eingeschränkten Nutzung markiert.

Gruppenbau in Ecklage, zweiflügeliger, zwei- und dreigeschossiger Eisenbetonbau mit Mansarddach und Eckpavillonen mit Walm-, Halbwalmdächern und Walmdachzwerchhaus, straßenseitig Sandsteinfassade mit rustiziertem Erdgeschoss und reicher Bauplastik, hofseitig verputzt mit Zwerchhäusern und Erker, barockisierender Jugendstil, von Georg Groß, bez. 1908; Teil des Ensembles Altstadt.

»Zeitverschiebung«

Hier kann per horizontaler Mauszeigerbewegung zwischen zwei deckungsgleich übereinandergelegten Fotos aus verschiedenen Epochen gewechselt werden:



  • Foto alt: historische Postkarte
  • Foto neu: Aufnahme von 2008 (Foto und Anpassung: Robert Söllner)

Literatur

Lokalberichterstattung

  • Zum Jubiläum beginnt der erste große Umbau. In: Fürther Nachrichten vom 26. September 1958
  • Sabine Rempe: Der Umzug war heiß ersehnt - Vor hundert Jahren wurde die Fürther Feuerwache am Helmplatz eingeweiht - Raumnot ist ein Dauerbrenner. In: Fürther Nachrichten vom 20. September 2008 - online abrufbar
  • Volles Rohr - Bilderstrecke. In: Fürther Nachrichten vom 18. August 2016 - online abrufbar
  • Wolfgang Händel: Eine Feuerwache als Jahrhundertereignis. In: Fürther Nachrichten vom 4. Juli 2017 (Druckausgabe) bzw. Endlich: Fürth bekommt eine brandneue Feuerwache, in: nordbayern.de vom 3. Juli 2017 - online abrufbar

Siehe auch

Bilder