Emma Lessing

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emma "Emmy" Lessing (geb. 4. Mai 1887 als Emma Löwensohn in Fürth; gest. 19. November 1941 in Nürnberg) war die zweite Tochter des jüdischen Kaufmanns und Stifters Bernhard Löwensohn und seiner Frau Sophie, geb. Morgenstern. Ihr Vater leitete zusammen mit seinem Bruder Theodor Löwensohn die Geschäfte der Bilderbücherfabrik Löwensohn, die 1844 von Emmas Großvater Gerson Löwensohn gegründet worden war.

Emma Löwensohn heiratete am 25. Oktober 1909 den Nürnberger Fabrikbesitzer Dr. Walter Lessing (13. Juni 1876 - 12. September 1939). Sein Bruder Kurt Lessing (17. Juli 1874 - 22. August 1919) war mit Emmas älterer Schwester Frieda (17. Juli 1874 - 22. August 1919) verheiratet.

Acht Tage vor ihrer drohenden Deportation nahm sich Emma Lessing am 19. November 1941 durch einen Suizid das eigene Leben.

Siehe auch[Bearbeiten]