Max Mandelbaum

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Max Mandelbaum (geb. 17. Juli 1926 in Berlin, gest. 25. September 2016 in Fürth) lebte seit 1946 in Fürth und gründete 1960 die Firma Ro-Ma Fisch- und Feinkost GmbH in der Unteren Fischerstraße.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Mandelbaum, der auch Rollmopskönig oder "Mister Edelstahl" genannt wurde, erhielt im Jahr 2006 vom Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung den Ehrenbrief der Stadt Fürth für sein Wirken auf dem Gebiet der Wirtschaft.[1]

Anlässlich seines 84. Geburtstages und des 50-jährigen Bestehens seiner Firma Ro-Ma Fisch- und Feinkost GmbH erhielt Mandelbaum 2010 vom Wirtschaftreferenten Horst Müller und dem Vizepräsidenten der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken, Paul-Heinz Bruder, die IHK-Ehrenurkunde überreicht.[2] Mit seinem Tod endete auch die Firmengeschichte der Ro-Ma Fisch- und Feinkost GmbH, diese wurde kurz nach seinem Tod geschlossen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Hans-Joachim Winckler: Erfolgreich mit Rollmöpsen. In: Fürther Nachrichten vom 31. Juli 2010 - online abrufbar

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadt Fürth: Ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Stadtnachricht vom 25. Oktober 2006 - online abrufbar
  2. BmPA: Wirtschaftsticker - 50-jähriges Firmenjubiläum. In: Stadtzeitung Nr. 17 vom 15. September 2010, S. 4 - online abrufbar

Bilder[Bearbeiten]