Hauptseite/In eigener Sache!-Archiv

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In eigener Sache! - geplant

In eigener Sache! - aktuell

Preisrätsel 10 Jahre FürthWiki - Lösungen

Auflösung Oktober

Rätselfrage: weil es so schön war, hier gleich noch ein Kunstwerk. Wir würden gerne wissen wo es zu finden ist (Adresse), was es in seiner Gesamtheit zeigt und welches Konsortium diese Häuser errichtet hat. Tipp: auf der Kärwa ist das nicht zu finden! Grönemeyer würde sagen: "Tief im Westen, wurden Häuser gebaut..."

Rätselantwort: Gesucht haben wir das Drahtgitter-Kunstwerk an Gebäude Soldnerstraße 95. Ein Heißluftballon schwebt mit der 'ARGE' im Korb über die von ihr neu errichteten Häuser auf der Hardhöhe. Mit ARGE ist die Arbeitsgemeinschaft Fürther Baugenossenschaften GmbH gemeint, einem Zusammenschluss der vier größten Fürther Baugenossenschaften Bauverein, Volkswohl, Eigenes Heim und WBG.

Insgesamt gingen fünf Lösungen ein von denen vier richtig und vollständig waren.

Gewonnen hat Ulrich Grochowski, Fürth. Herzlichen Glückwunsch!

Rätselbild Oktober
Das gesuchte Drahtgitter-Kunstwerk an Gebäude Soldnerstr. 95



Auflösung September

Rätselfrage: Ein ganz apartes Kunstwerkchen haben wir uns diesmal ausgesucht. Wo ist es zu finden (Adresse), welcher Firma gehörte dieser Gebäudekomplex und welche Treppenanlage befindet sich gleich ums Eck? Tipp: das Motiv wurde vor rund zehn Jahren schon mal für ein Bilderrätsel benutzt, wenn man nur wüsste wo...!

Rätselantwort: Gesucht haben wir die Badstraße 15 mit dem markanten Gebäudekomplex der ehemaligen Blattmetallfirma M. Brünn & Co.. Die gesuchte Treppenanlage ist der Mariensteig. Das Motiv wurde vor zehn Jahren schon einmal bei einem Preisrätsel gesucht, und zwar hier.

Insgesamt gingen sechs Lösungen ein von denen fünf richtig und vollständig waren.

Gewonnen hat: Georg Margraf, Fürth - Herzlichen Glückwunsch!

Rätselbild September
Badstraße 15, am linken Fuß des Übergangs befindet sich die gesuchte Tür mit dem Kunstwerk darüber.
Teil drei der Frage: der Mariensteig von der Badstraße aus gesehen



Auflösung August

Rätselfrage: Diese eindringliche Parole stammt evtl. schon aus den 1950er Jahren. In Fürth wurde die Aufforderung allerdings erst 1995 umgesetzt. Wo ist der verblasste Schriftzug zu finden (Adresse)? Links daneben befinden sich noch ältere „Wandmalereien“. Worum handelt es sich dabei und was bedeuten diese geheimnisvollen Zeichen konkret? Tipp: suchen Sie an einem königlichen U-Bahn-Zugang!

Rätselantwort: Gesucht haben wir den Schriftzug AMI GO HOME am Haus Karolinenstraße 42. Der stark verblasste Schriftzug befindet sich auf der Seite der Fassade welcher in die Ludwigstraße ragt, hierauf bezog sich auch der Hinweis. Links neben dem Spruch, welcher sich laut Zeitzeugen früher an vielen Häusern quer durch die Stadt befunden haben soll, findet sich noch ein Luftschutzzeichen NA für "Notausstieg" sowie zwei Markierungslinien. Diese zeigten die Lage und Größe des im Haus befindlichen Luftschutzraumes an.

Bei diesem recht kniffligen Rätsel gingen immerhin zwei korrekte Lösungen ein.

Gewonnen hat: Martin Winter, Fürth. Herzlichen Glückwunsch!

Rätselbild August
Haus Karolinenstraße 42



Auflösung Juli

Rätselfrage: Diesmal möchten wir von euch wissen wo dieser stramme Recke steht (Adresse), zu welcher Einrichtung er gehört (steht in echt auf dem Schild) und welches Jubiläum diese Einrichtung 2016 gefeiert hat. Tipp: Klar, das hat was mit Zirndorf zu tun!

Rätselantwort: Gesucht haben wir den evangelischen Kindergarten der Erlöserkirche in Dambach in der Zirndorfer Straße 32. Der Kindergarten wurde 1976 eröffnet und konnte 2016 sein vierzigjähriges Bestehen feiern.

Insgesamt gingen fünf Antworten ein, von denen vier richtig und vollständig waren.

Gewonnen hat: Philipp Rösch, Fürth. Herzlichen Glückwunsch!

Rätselbild Juli
evangelischer Kindergarten an der Zirndorfer Straße 32



Auflösung Juni

Rätselfrage: Hier handelt es sich offensichtlich um einen Steinmetz oder Bildhauer, wir wollen von euch wissen an welcher Fassade er angebracht ist (Adresse), wie das deutlich ältere Nachbargebäude im Volksmund genannt wurde und durch welche Naturkatastrophe es einige Berühmtheit erlangt hat. Tipp: Ein Ort an dem Bildhauer sehr gefragt sind, ist nicht weit entfernt!

Rätselantwort: Gesucht haben wir das Gebäude Ulmenstraße 3. Im Adressbuch von 1935 wird es unter dem Namen Johann Siebenhorn mit der Berufsbezeichnung „Grabbildhauer“ geführt. Die Nähe zum Friedhof ist sicherlich kein Zufall. Beim gesuchten Nachbargebäude (es gibt nur eins linker Hand) handelt es sich um die Ulmenstraße 4, das sogenannte Batzenhäusla. Dieses wurde beim Jahrhunderthochwasser 1909 schwer getroffen und deshalb sogar auf einer Postkarte verewigt.

Insgesamt gingen sechs richtige und vollständige Antworten ein.

Gewonnen hat: Otwin Krause, Fürth. Herzlichen Glückwunsch!.

Rätselbild Juni
Gesamtansicht des gesuchten Anwesens Ulmenstraße 3
Teil 2 und 3 der Frage: Ansicht des Batzenhäusla beim Jahrhunderthochwasser 1909



Auflösung Mai

Das gesuchte Mosaik "Stromversorgung in Franken" auf dem Werksgelände der infra fürth gmbh
Rätselbild Mai

Rätselfrage: Bei diesem Kunstwerk wird Fürth ins rechte Licht gerückt. Wir möchten wissen wo es zu finden ist (Adresse), was es darstellt und wo es sich ursprünglich befunden hat. Tipp: Von der Straße aus ist nur die Rückseite zu sehen, sie müssen also schon aus- bzw. absteigen und ein paar Meter laufen!

Rätselantwort: Gesucht haben wir ein Mosaik aus dem Jahr 1958. Es stellt die damalige Stromversorgung in Franken dar, die schwarzen Bahnen symbolisieren die Hochspannungsleitungen zwischen den einzelnen Städten. Ursprünglich befand sich das Mosaik im Eingangsbereich eines mittlerweile abgerissenen Umspannwerks der Stadtwerke an der Dambacher Straße 6. 2008 wurde es mit Hilfe des Arbeitskreis Kunst im öffentlichen Raum abgenommen und bei der infra fürth gmbh eingelagert. Im Juni 2013 erfolgte nach einer fachmännischen Restaurierung die Aufstellung auf dem infra-Werksgelände an der Leyher Straße 69.

Insgesamt gingen vier Antworten ein, die richtig und vollständig waren.

Gewonnen hat: Jan Löblein, Zirndorf-Weinzierlein. Herzlichen Glückwunsch!


Auflösung April

Südseite des Goldenen Schwans mit dem gesuchten Logo
Rätselbild April

Rätselfrage: Im April möchten wir von euch wissen wo dieses Logo zu finden ist (Adresse und Name des Gebäudes), für wen oder was das Logo steht und was es mit der Jahreszahl 1979 auf sich hat. Tipp: Es geht um einen edlen Wasservogel!

Rätselantwort: Gesucht haben wir das frisch renovierte ehemalige Gasthaus "Zum Goldenen Schwan" am Marktplatz 2. Das Symbol ist das Logo des Altstadtvereins, dieser hat 1979 in 250 Arbeitsstunden die Fachwerkfassade des Goldenen Schwans freigelegt und restauriert, sozusagen als Gegenentwurf zum Totalabriss gegenüber am Gänsberg und um zu zeigen welches Potential die Fürther Altstadthäuser besitzen.

Insgesamt gingen elf Antworten ein, von denen neun Einsendungen richtig und vollständig waren.

Gewonnen hat: Hans Dickel, Fürth. Herzlichen Glückwunsch!


Auflösung März

Rätselfrage: Diesmal möchten wir drei Dinge von euch wissen: in welcher Straße steht dieses denkmalgeschützte Fabrikgebäude, wie lautet der vollständige Schriftzug an der Fassade und welcher Heilige bewacht das Haus gegenüber auf der anderen Straßenseite? Tipp: die Straße hieß ursprünglich anders, der alte Name versteckt sich im Rätseltext!

Rätselantwort: Gesucht haben wir ein ehemaliges Fabrikgebäude in der Neumannstraße 30 (früher Fabrikstraße) mit der Fassadenschrift "Möbelschreinerei GEORG PANZER Bauschreinerei". Erbaut wurde es 1883/84 als Gold- und Silberpapierfabrik mit Dampfbetrieb von Jakob Rosenfels. Bei dem Heiligen von Gegenüber handelt es sich um Sankt Florian an Gebäude Neumannstraße 33.

Insgesamt gingen elf Antworten ein, davon waren acht Einsendungen richtig und vollständig.

Gewonnen hat: Ulrich Grochowski, Fürth. Herzlichen Glückwunsch!

Rätselbild März
Gesamtansicht der gesuchten Fabrik Neumannstr. 30
Teil 3 der Frage: Heiliger St. Florian, Neumannstr. 33



Auflösung Februar

Gesucht haben wir die ehemalige Gaststätte Langmann in der Königstraße 128
Rätselbild Februar

Rätselfrage: hier ist so gut wie jeder Fürther schon mal vorbeigekommen. Mannshoch, zentral und in Verbindung mit der Spielvereinigung steht diese Säule seit 1903 in Fürth. Wir möchten von Ihnen wissen wo genau (Straße und Hausnummer) und welches bekannte Fürther Lokal sich lange Zeit in diesem Gebäude befand. Tipp: der Name der gesuchten Gaststätte ist bereits im Rätseltext enthalten!

Rätselantwort: Gesucht haben wir die ehemalige Gaststätte Langmann in der Königstraße 128. Hier verkehrten Max Grundig, Ludwig Erhard und auch Gustav Schickedanz. Zudem war das Langmann jahrzehntelang Vereinslokal der SpVgg Fürth.

Insgesamt gingen neun Antworten ein, davon waren sieben Einsendungen richtig.

Gewonnen hat: Anna Scherer, Zirndorf. Herzlichen Glückwunsch!



In eigener Sache! - Archiv

Spendenaktion »Allgemeine Mobilmachung«

Derzeit ist das FürthWiki noch für die Nutzung am PC-Bildschirm optimiert. Wir wollen aber der rasant steigenden Verbreitung und Nutzung von Mobilgeräten Rechnung tragen und eine eigene FürthWiki-App für Smartphones entwickeln lassen, die - vergleichbar der Wikipedia-App - einen im Wortsinne handlichen Zugang zu unserem Fürth-Lexikon bietet.

Zur Realisierung einer intuitiv bedienbaren FürthWiki-App sind umfangreiche Programmierarbeiten erforderlich, die wir mangels eigenen Fachwissens und knapper Ressourcen nicht selbst leisten können und daher als Auftrag an einen professionellen EDV-Dienstleister vergeben müssen. Der Finanzbedarf von 2.000 EUR ist angesichts der komplexen Aufgabe als optimistisch geschätzt zu betrachten, wir hoffen aber, damit eine zumindest für Lesezugriffe taugliche und ästhetisch ansprechende App für Android- und Apple-Geräte realisiert zu bekommen.

Hier geht es zu unserem Projekt auf der Spenden-Plattform gut-fuer-fuerth.de:

Wir danken herzlich für Ihre finanzielle Unterstützung, egal in welcher Höhe! (erschienen: 02.05.17)


Spezial - Verschwundene Dinge

Mit diesem Beitrag startet FürthWiki erneut einen Suchaufruf und bitte um eure Mithilfe: gesucht werden Gegenstände, die es in Fürth nachweislich einmal gab, die inzwischen aber spurlos verschwunden sind. Auch wenn sich im Volksmund hartnäckig das Gerücht hält, dass es diese noch gäbe, weiß niemand wo sie sich befinden. Vielleicht taucht ja das eine oder andere verschwundene Objekt mit eurer Hilfe wieder auf oder es kann zumindest der Verbleib geklärt werden. Bis dahin können diese Gegenstände zumindest bei FürthWiki "gefunden" werden. Was bisher bereits zusammengekommen ist, wird im zugehörigen Artikel Verschwundene Dinge aufgelistet. (erschienen: 07.01.16)



7000 Artikel

19. Dezember 2015:
7000. Artikel im FürthWiki!

Am 19. Dezember 2015 war es soweit: FürthWiki knackt mit dem Artikel über den Fürther Ehrenbürger Wilhelm von Branca die 7000er Marke. Der Vorstand von FürthWiki e. V. möchte sich an dieser Stelle bei allen Autoren und Fotografen, die etwas zu diesem umfassenden Wiki rund um die Stadt Fürth beigetragen haben, recht herzlich bedanken. Ohne die unermüdliche und ehrenamtliche Arbeit all dieser Enthusiasten wäre FürthWiki sicherlich nicht das, was es heute ist: Ein umfangreiches Nachschlagewerk rund um unsere Stadt! In diesem Sinne: Weiter so, wir freuen uns schon auf hoffentlich viele neue, spannende sowie interessante Artikel und Bilder! (erschienen: 22.12.15)


Qualitätsoffensive

Zur Her- und Sicherstellung einer hohen Güte der im FürthWiki enthaltenen Informationen wurden im Dezember 2014 vier »Qualitätsbausteine« eingeführt, mit denen überarbeitungsbedürftige Artikel gekennzeichnet werden können, bis die beanstandeten Mängel beseitigt worden sind. Solche Unzulänglichkeiten können sein:

• fehlende Belege, fehlende Quellangaben oder ein Mangel an Evidenz
• unzureichender, konstruierter oder gar kein Lokalbezug (fehlende Relevanz)
• einseitige Sichtweise, mangelnde Objektivität/Neutralität in der Darstellung
• »schlechte«, rudimentäre oder stark lückenhafte Artikel

Vor einer (meist aufwendigen) Umarbeitung der als nachbesserungsbedürftig erkannten Artikel steht deren Kennzeichnung, damit zum einen der »arglose Leser« eines Eintrages auf die mögliche Problematik aufmerksam gemacht wird, zum anderen aber intern vorsortiert und -priorisiert werden kann, wo überall Hand angelegt werden muß. Dazu stehen nun folgende Markierungsmöglichkeiten zur Verfügung:


Alle Nutzerinnen und Nutzer des FürthWikis sind hiermit aufgerufen, »behandlungsbedürftige« Beiträge fragwürdiger Qualität entsprechend zu kennzeichnen durch simples Einfügen des zutreffenden Code-Kürzels ({{Belege}}, {{Relevanz}}, {{Neutralität}} oder {{Überarbeiten}}) an den Anfang des beanstandeten Artikels oder Artikelabschnitts.

Anschließend soll auf der zugehörigen Artikeldiskussionsseite noch der Beanstandungsgrund erläutert werden. Mehr ist zunächst nicht zu tun, der ausgewählte »Warnhinweis« erscheint dann optisch hervorgehoben im markierten Artikel. Das satzungsgemäß zuständige Kuratorium des Fördervereines entscheidet darüber, ob daraufhin vorgenommene Nachbesserungen als erfolgreich gelten und die Markierungen wieder entfernt werden können. (erschienen: 05.07.15)


Spezial - Relikte des Zweiten Weltkriegs

Vor 70 Jahren, am 19.04.1945, endete der 2. Weltkrieg für Fürth. FürthWiki wird anläßlich des Gedenktages zusammen mit der Stadtheimatpflegerin am 08.04.2015 einen Aufruf in den Medien zur Dokumentation von noch vorhandenen Kriegsrelikten starten: Wer noch erhaltene Luftschutzzeichen, Bunker, Beschädigungen an Gebäuden usw. kennt, möge diese dokumentieren, uns die Orte nennen oder die Angaben selbst ins Wiki einpflegen. Die Ergebnisse werden in einer eigenen Bildergalerie gesammelt und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Was bisher bereits zusammengekommen ist, finden Sie unter: Relikte des Zweiten Weltkriegs in Fürth

(erschienen: 02.04.15)



Bildnutzung

CC some rights reserved.png

FürthWiki gibt es nun bereits seit 7 Jahren! In dieser Zeit sind mehr als 6.600 Artikel zur Fürther Geschichte entstanden und über 3.300 Bilder wurden hochgeladen - und das ist auch GUT SO! Laut dem großen Bruder Wikipedia sind wir inzwischen unter den TOP 12 der Regionalwikis in Deutschland. Das ist ein schönes Signal, hinter dem sich aber auch viel Zeit und Arbeit Einzelner verbirgt.

Leider stellen wir in letzter Zeit immer häufiger fest, dass die von uns hochgeladenen und oft auch selbst erstellten Bilder völlig ungeniert kopiert und verbreitet werden, ohne dass die bei uns geltenden Lizenzbedingungen, also die Herkunft des Bildes zu benennen, eingehalten werden. Nur um das klarzustellen: die freie Verwendung unserer Inhalte und Bilder ist ausdrücklich gewünscht und letztendlich auch Teil der Philosophie von Wikipedia! Wir müssen aber auch darauf bestehen dass die von uns vorgegebenen Regeln eingehalten werden!

Das ist nur fair - und gibt anderen die Möglichkeit mehr zu bestimmten Themen zu erfahren. Umgekehrt ist das für uns natürlich auch Werbung und wir können dadurch neue Autoren, Leser oder Zeitzeugen gewinnen - denn von alleine schreiben sich weder die Artikel noch gelangen Bilder ins FürthWiki.

Lizenzlogo Stadtarchiv Fürth

Einen Sonderfall stellen Bilder des Stadtarchivs dar: diese sind stets mit einer speziellen Signatur und einem Lizenzhinweis versehen und dürfen generell nicht weiterverwendet werden da diese Bilder nur mit spezieller Genehmigung des Stadtarchivs Fürth exklusiv durch FürthWiki genutzt werden dürfen. Wir weisen bei entsprechend gekennzeichneten Bildern ausdrücklich darauf hin, daß sämtliche Bildrechte beim Stadtarchiv Fürth liegen und jegliche Nutzung dieser Werke der Genehmigung des Rechteinhabers bedürfen. Bei Nichtbeachtung sind rechtliche Konsequenzen durch den Rechteinhaber der Bilder nicht auszuschließen!


Also - teilt weiterhin unsere Inhalte und Bilder - haltet euch bitte aber auch an die Spielregeln!

Euer FürthWiki e. V. Team (erschienen: 02.04.14)


FürthWiki braucht ihre Unterstützung

Wir danken an dieser Stelle allen Autoren und Fotografen, die etwas zu diesem Wiki rund um die Stadt Fürth beigetragen haben. Ohne die unermüdliche und ehrenamtliche Arbeit all dieser Enthusiasten wäre diese Internetseite sicherlich nicht das, was sie heute ist: Ein umfangreiches Nachschlagewerk rund um unsere Stadt! Wenn auch Sie das Projekt unterstützen möchten, ist das auf vielfältige Weise möglich: durch eigene Mitarbeit (als Autorin/Autor oder durch das Weitergeben von Wissen), durch Sachspenden (Bücher, Fotos, Postkarten etc.) oder durch ein Engagement im Förderverein FürthWiki e. V. (erschienen: 31.12.12)


Unser Wiki hat fünfjähriges Jubiläum

7. Februar 2012: 5 Jahre FürthWiki

Wir danken an dieser Stelle allen Autoren und Fotografen, die etwas zu diesem mittlerweile fast 3000 Seiten und 1000 Bilder umfassenden Wikis rund um die Stadt Fürth beigetragen haben.

Ohne die unermüdliche und ehrenamtliche Arbeit all dieser Enthusiasten wäre diese Internetseite sicherlich nicht das, was sie heute ist: Ein umfangreiches Nachschlagewerk rund um unsere Stadt!

In diesem Sinne: Auf die nächsten 5 Jahre und hoffentlich viele neue, spannende sowie interessante Artikel und Bilder! (erschienen: 04.04.12)