2022

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
◄◄ 21. Jahrhundert
2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009
2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019
2020 2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029
2030 2031 2032 2033 2034 2035 2036 2037 2038 2039
2040 2041 2042 2043 2044 2045 2046 2047 2048 2049
2050 2051 2052 2053 2054 2055 2056 2057 2058 2059
2060 2061 2062 2063 2064 2065 2066 2067 2068 2069
2070 2071 2072 2073 2074 2075 2076 2077 2078 2079
2080 2081 2082 2083 2084 2085 2086 2087 2088 2089
2090 2091 2092 2093 2094 2095 2096 2097 2098 2099

Ereignisse[Bearbeiten]

Januar[Bearbeiten]

  • 18. Januar: Bei einem nächtlichen illegalen Autorennen auf der Nürnberger Straße kollidieren die Kontrahenten. In Folge des schweren Verkehrsunfalls, bei der zwei von drei Fahrer flüchtig sind, wird eine unbeteiligte Person schwer verletzt.
Bei einer Rangelei in einem Discounter in der Gartenstraße stürzt ein Kunde so schwer, dass er anschließend in der Klinik verstirbt.
Ebenfalls an diesem Tag: Reizgas-Attacke an der Hans-Böckler-Schule in der Südstadt. Zwei Schüler versprühen innerhalb der Gänge des Schulgebäudes Reizgas. In der Folge muss die Schule evakuiert werden, mehr als 60 Schüler erleiden leichte Atemwegsreizungen, sechs Schüler müssen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus.

Februar[Bearbeiten]

Schadensbild am Tag nach dem LKW-Unfall in der Hardstraße, Feb. 2022
  • 2. Februar: In einem Mehrfamilienhaus in der Marienstraße kommt es noch in der frühen Nacht zu einem Wohnungsbrand. Der Feuerwehr gelingt es rasch, die Flammen zu löschen und alle Bewohner zu retten. Eine 26-Jährige und ein 58-Jähriger kommen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Wohnung, die einem 52-Jährigen gehört, ist vorerst unbewohnbar, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100.000 Euro. Die Brandursache wird noch ermittelt.
  • 7. Februar: Das FürthWiki feiert sein 15-jähriges Jubiläum.
  • 8. Februar: Am Abend kommt es in der Hardstraße zu einem schweren Verkehrsunfall: Ein betrunkener Lkw-Fahrer rast ungebremst die abschüssige Straße hinab. Auf seinem Weg beschädigt er 31 Autos, verletzt zwei Personen und setzt ein Wohnhaus in Flammen.
  • 18. Februar: Der Sturm Ylenia fegt über Fürth hinweg. Beim PCR-Testzentrum an der Flugplatzstraße in Atzenhof reißt der Wind an den Zelten der Drive-In-Station. Der Testbetrieb kann nur noch eingeschränkt weitergeführt werden und wird für die nächsten beiden Tage komplett unterbrochen. Etliche Bäume geraten in Schräglage, eine Antenne auf dem Wöhrl-Gebäude an der Fürther Freiheit bricht ab.
  • 20. Februar: Mit Zeynep fegt schon der nächste Sturm über Fürth hinweg. Bis Sonntagmittag rückt die Fürther Berufsfeuerwehr zwölfmal aus. Neben anderen Bäumen stürzt auch ein großer Baum im Schulgarten im Stadtpark um.

März[Bearbeiten]

2. März: Mahnwache für Frieden in der Ukraine
  • 2. März: Ein breites Bündnis aus SPD, CSU, Grüne, FDP, Linke, den Gewerkschaften DGB und verdi, den Dekanen sowie dem Friedensforum ruft zu einer Mahnwache zum Krieg in der Ukraine auf der Kleinen Freiheit auf. Dem Ruf folgen knapp 400 Menschen. Parallel laufen bereits die ersten Sammel- und Hilfsaktionen im Stadtgebiet an. Im Grünen Baum, aber auch im Rahmen des Frankenkonvoi sowie durch die Stadt Fürth wird für die Menschen in der Ukraine bzw. für die von dort geflohenen Menschen gesammelt.
  • 8. März: Innerhalb nur weniger Tage steigt der Benzinpreis um bis zu 40 Cent auf deutlich über 2 Euro. Auslöser für die Preiserhöhung war der Angriffskrieg Russlands in der Ukraine.
  • 16. März: Immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine kommen auch in Fürth an. Viele davon werden im City-Hostel untergebracht. An diesem Tag vermeldet das Klinikum die Geburt des ersten Flüchtlingskindes, die Eltern sind erst vor kurzem aus der umkämpften Stadt Charkiw entkommen.

April[Bearbeiten]

  • 1. April: Am Freitagnachmittag wird ein 14-Jähriger in der Nähe der neuen Quartiersgarage Gebhardtstraße auf dem Bahngleis von einem Zug erfasst und getötet.
  • 8. April: Eigentlich sollte der S-Bahnhof Unterfarrnbach im April als Bahnhof Klinikum fertig umgebaut sein. Durch Krankheitsfälle bei der Baufirma und Lieferproblemen bei Bauteilen ist dies jedoch nicht der Fall. Im Gegenteil, da der alte Bahnsteig abgebaut werden muss, ist der Halt ab heute für sechs Wochen gar nicht mehr anfahrbar. Allerdings fährt bis zum 15. April auf der Strecke wegen Bauarbeiten sowieso kein Zug. Unter anderem werden die Weichen an neue Gleise angebunden.

Mai[Bearbeiten]

Verleihung der Goldenen Bürgermedaille am 19. Mai 2022, Gruppenbild der Preisträger
  • 12. Mai: Zweimal innerhalb weniger Tage muss die Berufsfeuerwehr zur Rednitz ausrücken. Grund ist eine starke Verunreinigung auf der Höhe des alten Flussbades, möglicherweise mit Öl, Benzin oder Diesel. Mit Öl-Sperren wird versucht, die Ausbreitung der Verschmutzung zu verhindern.
  • 14. Mai: Die SpVgg Greuther Fürth verliert auch das letzte Auswärtsspiel der Saison und steigt mit nur 18 Punkten wieder in die 2. Fußball-Bundesliga ab.
  • 15. Mai: Zwei entlaufene Bienenvölker führen zu einem Aufsehen in der Innenstadt. Direkt unterhalb des Rathausturms ließen sich die beiden Völker nieder, eins auf einem Fahrradsattel, das andere in einer Baumkrone. Die Berufsfeuerwehr konnte nach ca. 1 Stunde Entwarnung vermelden. Beide Bienenvölker wurden „eingesammelt“ durch einen Hobbyimker, der zufällig Mitglied der Feuerwehr war. Nachdem sich niemand als Besitzer gemeldet hat, wurden die beiden Bienenvölker auf der neuen Feuerwache angesiedelt.
  • 19. Mai: Im Kulturforum überreicht Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung im Rahmen einer Sondersitzung des Stadtrats die Goldene Bürgermedaille an Dr. Isabel Fürsattel, Philipp Streng, Thomas Sommer, Michael Peter und Jochen Schreier.
Das Projekt Wanderbaumallee Fürth wird in der Südstadt gestartet.
  • 23. Mai: Nach 16 Jahren Leerstand eröffnet die Gaststätte im Hauptbahnhof erneut mit einem neuen Konzept und dem Namen: Ludwigscafé.
  • 31. Mai: Der S-Bahn-Halt Unterfarrnbach geht wieder in Betrieb, jetzt unter dem Namen Fürth Klinikum.

Juni[Bearbeiten]

  • 1. Juni: Der Stadtrat beschließt aufgrund der stark steigenden Schülerzahlen einstimmig die Antragstellung für ein viertes staatliches Gymnasium neben Heinrich-Schliemann-Gymnasium, Hardenberg Gymnasium und Helene-Lange-Gymnasium beim Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus.
  • 10. Juni: Am Freitagabend um 19:30 Uhr kommt es in einem Mehrfamilienhaus in der Waldstraße zu einem Brand. Die Berufsfeuerwehr kann das Feuer schnell löschen. In der Wohnung im zweiten Stockwerk, in der das Feuer vermutlich ausgebrochen ist, kommt jedoch ein Mann ums Leben. Weitere fünf Menschen erleiden Verletzungen.
  • 30. Juni: Baureferentin Christine Lippert wird vom Stadtrat für weitere sechs Jahre im Amt bestätigt.

Juli[Bearbeiten]

  • 9. Juli: Anlässlich der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Jubiläum der Fürther SPD ist der Parteivorsitzende Lars Klingbeil zu Besuch und spricht am Rande des Fürth Festivals in der Dr.-Konrad-Adenauer-Anlage.
  • 18. Juli: Am Donnerstagabend kommt es in der Nähe der Billinganlage zu einem größeren Polizeieinsatz mit Sondereinsatzkräften. Gegen 18:45 Uhr haben Zeugen Schüsse wahrgenommen. Der Bereich um eine verdächtige Wohnung wird weiträumig abgesperrt, so dass es auch zu Verkehrsbehinderungen kommt. Gegen 20 Uhr kann ein Mann als Tatverdächtiger festgenommen werden.
  • 28. Juli: An diesem Abend beginnt nach jahrelanger Zwangspause, zuerst wegen des Lärmkonflikts in der Gustavstraße, dann wegen der Corona-Pandemie, wieder das Fürther Weinfest. Es dauert diesmal vier Tage.

August[Bearbeiten]

2022: 11000 Artikel
  • 3. August: Der 11.000. Artikel des FürthWiki, Oberfürberger Straße 9, wird erstellt.
  • 11. August: Die Stadt Fürth gibt in einer Pressemeldung bekannt, dass erstmals knapp über 1.500 Flüchtlinge aus der Ukraine in Fürth untergebracht sind. Die meisten der Flüchtlinge sind privat unter gekommen. Viele sind aber auch in einem Hostel an der Stadtgrenze oder im ehem. Saturn-Gebäude an der Würzburger Straße untergebracht. Laut der Stadt Fürth war im August 738 Frauen, 236 Männer und 527 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren in Fürth.
  • 18. August: Gegen 20 Uhr attackiert ein Mann auf dem parallel zur Angerstraße verlaufenden Fußweg an der Rednitz eine 22-jährige Frau. Diese muss mit zwei Stichverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Täter flüchtet.

September[Bearbeiten]

  • 5. September: In der Rosenstraße nahe der Stadthalle wird am Abend eine 36-jährige Frau Opfer eines Gewaltdelikts. Der 33-jährige Ehemann kommt als Tatverdächtiger in Untersuchungshaft.
  • Anfang September beginnt nach fünf Jahren Bauzeit der erste Probebetrieb in der neuen Feuerwache, mit den Verwaltungsangestellten der Berufsfeuerwehr und des Katastrophenschutzes.
  • 10. September: Am Morgen gegen 08:30 Uhr wird vor einer Bäckerei in der Schwabacher Straße Ecke Maxstraße ein 59-jähriger Mann von einem 56-Jährigen mit einem Messer angegriffen. Der 59-jährige griechische Staatsangehörige wird nach notärztlicher Erstversorgung mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren. Der Täter wird festgenommen.
  • 19. September: Der Mann, der am 8. Februar alkoholisiert mit mehr als zwei Promille mit seinem Lkw die Hardstraße verwüstete und einen Schaden von etwa 800.000 hinterließ, wird vom Amtsgericht Fürth zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Der Mann bereute seine Schuld und besitzt keine Vorstrafen. Die Richterin sieht ihn genug gestraft, da ihn seine Schuld nicht mehr verlassen wird.


Personen[Bearbeiten]

Es ist aktuell keine Person verzeichnet, die 2022 geboren wurde.

Gestorben 2022

PersonTodestagTodesortBeruf
Martin Adel13. JuniAltdorfPfarrer
Konrad Ammon sen.11. JanuarMetzger
Günter Diller12. Februar
Elke Efstratiou12. JuliFürthGewerkschaftsfunktionär, Krankenschwester
Hedwig Gellinger2. AugustFürthAngestellter
Heinrich Habel16. MärzKunsthistoriker
Rudi Lindner30. JuniFürthAngestellter, Fuhrparkleiter
Helga Pavlicek3. Mai

Bauten[Bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

 UntertitelAutorGenreVerlagAusführungISBN-Nr
20 Jahre für Fürth (Broschüre)2002 - 2022 Oberbürgermeister Dr. Thomas JungBürgermeister- und PresseamtChronikEigenverlagSoftcover
30 Jahre Ultras (Buch)SpVgg Fürth - Drei Generationen Ultra im Zeichen des KleeblattsChronikEigenverlagHardcover
40 Jahre Weltladen (Broschüre)5 Jahre Welthaus - RückblickAndreas Schneider
Sarah Brockhaus
ChronikEigenverlagSoftcover
Färddi und Flecki erobern den Waldspielplatz (Buch)erobern den WaldspielplatzClaudia RauchKinderbuchSelbstverlagBuch, Hardcover978-3-00-071922-6
Lebenslinien Fritz Oerter (Buch)Leo SeidlBiografieVerbrecher VerlagSoftcover978-3-95732-525-9
Widerspenstiges Fürth (Buch)Die verhinderte Eingemeindung 1922Lothar Berthold
Rüdiger Schmidt
ChronikStädtebilder VerlagHardcover978-3-396419-022-2

Bilder[Bearbeiten]

… weitere Ergebnisse