Schreinermeister: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Außerdem)
K (Außerdem)
 
(52 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 2: Zeile 2:
 
==Außerdem==
 
==Außerdem==
 
* [[1672]] werden [[Martin Baum]] und [[Johann Jacob Deuer]] Schreinermeister.<ref>Journal von und für Franken, 4. Bd., 1792, S. 332 [http://www.ub.uni-bielefeld.de/diglib/aufkl/journalfranken/journalfranken.htm online-Digitalisat]</ref>
 
* [[1672]] werden [[Martin Baum]] und [[Johann Jacob Deuer]] Schreinermeister.<ref>Journal von und für Franken, 4. Bd., 1792, S. 332 [http://www.ub.uni-bielefeld.de/diglib/aufkl/journalfranken/journalfranken.htm online-Digitalisat]</ref>
* [[1797]]: Elias Christoph Scheidig  
+
* [[1797]]: Johann Heinrich Fröhlich, Conrad Falkner, Georg Wilhelm Hienlein, Johann Georg Haßforter, Paul Schindler, Conrad Ruhmann, Leonhard Keil, Friedrich Falkner, Heinrich Berner (gest. 42-jährig), Andreas Philipp Schorg<ref>Alle Namen aus dem "[[Fürther Anzeiger]]", Januar bis April 1797</ref>
 +
* [[1797]] bis mind. 1799: Elias Christoph Scheidig, Johann Georg Wittmann, Johann Marcus Klein, Heinrich Finster<ref>Alle Namen aus dem "[[Fürther Anzeiger]]", div. Ausgaben von 1797 und 1799</ref>
 
* [[1798]]: Sebastian Rauh (wohnhaft im Panzersgarten); Leonhard Fähd; Johann Thomas Weyhand; Johann Voit<ref>"[[Fürther Anzeiger]]" vom 27. Nov. und 4. Dez. 1798</ref>
 
* [[1798]]: Sebastian Rauh (wohnhaft im Panzersgarten); Leonhard Fähd; Johann Thomas Weyhand; Johann Voit<ref>"[[Fürther Anzeiger]]" vom 27. Nov. und 4. Dez. 1798</ref>
* [[1799]]: Christoph Gottlieb Kißwetter (starb 66-jährig); Johann Bernhard Keil, Johann Ulrich Hartmann, Matth. Frieder. Schulz, Christoph Leber (starb 60-jährig); Friederich Falckner<ref>Alle Namen aus dem "[[Fürther Anzeiger]]" vom 15. Jan., 22. Jan., 19. Feb., 26. Feb. und 12. März 1799</ref>
+
* [[1799]]: Christoph Gottlieb Kißwetter (starb 66-jährig), Johann Bernhard Keil, Johann Ulrich Hartmann, Matth. Frieder. Schulz, Christoph Leber (starb 60-jährig), Friederich Falckner, Johann Schaller, Paulus Faul, Joh. Leonhard Haßgall, Johann Christoph Frank, Johann Ludwig Adthaler, Johann Michael Redlingshöfer, Georg Michael Zebelein, Johann Adam Blackner, Johann Paulus Cornelius Hartmann, Andreas Jacobi, Johann Friederich Schaller, Johann Leonhard Engelhart, Johann Andreas Wagner, Johann Christoph Weghorn<ref>Alle Namen aus dem "[[Fürther Anzeiger]]", div. Ausgaben Januar bis Mai 1799</ref>; Conrad Schaller, Johann Adam Plakner, Johann Wolfgang Atthaller, Andreas Paul, Johann Scheidig, Johann Fehd, Thomas Beninger, Johann Böß, Johann Friederich Lindner (starb 54-jährig), Johann Adam Meisel, Heinrich Wagner, Johann Lindner, Johann Michael Siebenkäs, Georg Nicolaus Schmid, Georg Friederich Lederer, Johann Ott (gest. 66-jährig), Georg Andreas Geisler, Leonhard Fachd<ref>Alle Namen aus dem "[[Fürther Anzeiger]]", div. Ausgaben Juni bis November 1799</ref>
 
* [[1839]]: [[Konrad Strauß]] [[Datei:Strauß 1839.JPG|thumb|right|Werbeannonce des Schreinermeisters [[Konrad Strauß]], Februar 1839]] (mind. bis 1844)
 
* [[1839]]: [[Konrad Strauß]] [[Datei:Strauß 1839.JPG|thumb|right|Werbeannonce des Schreinermeisters [[Konrad Strauß]], Februar 1839]] (mind. bis 1844)
* [[1840]]: [[Johann Georg Michael Dietz]], bewarb sich 1840 um eine "neue Concession zur Errichtung einer Spiegelfabrik"<ref>Fürther Tagblatt vom 3. Juli 1840</ref>
+
* [[1840]]: [[Johann Georg Michael Dietz]], bewarb sich 1840 um eine "neue Concession zur Errichtung einer Spiegelfabrik"<ref>"[[Fürther Tagblatt]]" vom 3. Juli 1840</ref>
* [[1841]]: [[Max Senkeisen]]: Schreinermeister und Kunstfeuerwerker [[Datei:Senkeisen 1841.JPG|thumb|right|Werbeannonce des Schreinermeisters und Kunstfeuerwerkers [[Max Senkeisen]], März 1841]]; Andreas Schmitz: Schreinermeister und Vergolder
+
* [[1841]]: Andreas Schmitz: Schreinermeister und Vergolder
* [[1842]]: Johann Schnepf: Schreinermeister und Spiegelmacher; Johann Paul Haas senior; August Heinrich Paul Pfrötschner
+
* [[1841]] - mind. 1845: [[Max Senkeisen]]: Schreinermeister und Kunstfeuerwerker [[Datei:Senkeisen 1841.JPG|thumb|right|Werbeannonce des Schreinermeisters und Kunstfeuerwerkers [[Max Senkeisen]], März 1841]]
 +
* [[1842]]: Johann Schnepf: Schreinermeister und Spiegelmacher
 +
* [[1842]] - mind. 1845: Johann Paul Haas senior; August Heinrich Paul Pfrötschner
 
* [[1843]]: Christoph Konrad Engelhardt (gest. 1843); J. M. Scharff (in der Gustavstraße Nr. 96)<ref>"Fürther Tagblatt" vom 10. Mai 1843</ref>; Wilhelm Gsell (zunächst in der unteren Fischergasse, ab 1844 dann in der Neuen Straße)<ref>"Fürther Tagblatt" vom 26. Mai 1843</ref>; Johann Michael Albrecht<ref>"Fürther Tagblatt" vom 26.09.1843</ref>
 
* [[1843]]: Christoph Konrad Engelhardt (gest. 1843); J. M. Scharff (in der Gustavstraße Nr. 96)<ref>"Fürther Tagblatt" vom 10. Mai 1843</ref>; Wilhelm Gsell (zunächst in der unteren Fischergasse, ab 1844 dann in der Neuen Straße)<ref>"Fürther Tagblatt" vom 26. Mai 1843</ref>; Johann Michael Albrecht<ref>"Fürther Tagblatt" vom 26.09.1843</ref>
 
* [[1844]]: Zucker (i. d. damaligen Königsstraße 411); J. L. Röthlingshöfer (i. d. Gustavstraße); Andreas Schmitz (auch Vergolder)
 
* [[1844]]: Zucker (i. d. damaligen Königsstraße 411); J. L. Röthlingshöfer (i. d. Gustavstraße); Andreas Schmitz (auch Vergolder)
 +
* [[1845]]: Kunigunda Barbara Fuchs (Schreinermeisters-Witwe, die die Schreinerei mit einem Gesellen weiterführt)<ref>"Fürther Tagblatt" vom 20.08.1845</ref>
 +
* [[1846]]: Johann Andreas Rost jun. (Schreinermeister und Holzhändler)<ref>"Fürther Tagblatt", 24.01.184</ref>
 
* [[1848]] gab es in Fürth 182 Schreinermeister<ref>[[Fronmüllerchronik]], 1887, S. 285</ref>
 
* [[1848]] gab es in Fürth 182 Schreinermeister<ref>[[Fronmüllerchronik]], 1887, S. 285</ref>
  

Aktuelle Version vom 5. Mai 2019, 15:13 Uhr

Dies ist eine Liste von Persönlichkeiten, die sich in der Stadt Fürth als „Schreinermeister“ hervorgetan haben:
PersonGeburtstagGeburtsjahrGeburtsortBerufTodestagTodesjahrTodesortBild
Paul HaasSchreiner
Schreinermeister
Georg Albrecht Benedict LeberSchreinermeister
Heinrich Jakob Stucky10. Oktober1755BerlinSchreiner
Schreinermeister
17. Januar1843Fürth

Außerdem

  • 1672 werden Martin Baum und Johann Jacob Deuer Schreinermeister.[1]
  • 1797: Johann Heinrich Fröhlich, Conrad Falkner, Georg Wilhelm Hienlein, Johann Georg Haßforter, Paul Schindler, Conrad Ruhmann, Leonhard Keil, Friedrich Falkner, Heinrich Berner (gest. 42-jährig), Andreas Philipp Schorg[2]
  • 1797 bis mind. 1799: Elias Christoph Scheidig, Johann Georg Wittmann, Johann Marcus Klein, Heinrich Finster[3]
  • 1798: Sebastian Rauh (wohnhaft im Panzersgarten); Leonhard Fähd; Johann Thomas Weyhand; Johann Voit[4]
  • 1799: Christoph Gottlieb Kißwetter (starb 66-jährig), Johann Bernhard Keil, Johann Ulrich Hartmann, Matth. Frieder. Schulz, Christoph Leber (starb 60-jährig), Friederich Falckner, Johann Schaller, Paulus Faul, Joh. Leonhard Haßgall, Johann Christoph Frank, Johann Ludwig Adthaler, Johann Michael Redlingshöfer, Georg Michael Zebelein, Johann Adam Blackner, Johann Paulus Cornelius Hartmann, Andreas Jacobi, Johann Friederich Schaller, Johann Leonhard Engelhart, Johann Andreas Wagner, Johann Christoph Weghorn[5]; Conrad Schaller, Johann Adam Plakner, Johann Wolfgang Atthaller, Andreas Paul, Johann Scheidig, Johann Fehd, Thomas Beninger, Johann Böß, Johann Friederich Lindner (starb 54-jährig), Johann Adam Meisel, Heinrich Wagner, Johann Lindner, Johann Michael Siebenkäs, Georg Nicolaus Schmid, Georg Friederich Lederer, Johann Ott (gest. 66-jährig), Georg Andreas Geisler, Leonhard Fachd[6]
  • 1839: Konrad Strauß
    Werbeannonce des Schreinermeisters Konrad Strauß, Februar 1839
    (mind. bis 1844)
  • 1840: Johann Georg Michael Dietz, bewarb sich 1840 um eine "neue Concession zur Errichtung einer Spiegelfabrik"[7]
  • 1841: Andreas Schmitz: Schreinermeister und Vergolder
  • 1841 - mind. 1845: Max Senkeisen: Schreinermeister und Kunstfeuerwerker
    Werbeannonce des Schreinermeisters und Kunstfeuerwerkers Max Senkeisen, März 1841
  • 1842: Johann Schnepf: Schreinermeister und Spiegelmacher
  • 1842 - mind. 1845: Johann Paul Haas senior; August Heinrich Paul Pfrötschner
  • 1843: Christoph Konrad Engelhardt (gest. 1843); J. M. Scharff (in der Gustavstraße Nr. 96)[8]; Wilhelm Gsell (zunächst in der unteren Fischergasse, ab 1844 dann in der Neuen Straße)[9]; Johann Michael Albrecht[10]
  • 1844: Zucker (i. d. damaligen Königsstraße 411); J. L. Röthlingshöfer (i. d. Gustavstraße); Andreas Schmitz (auch Vergolder)
  • 1845: Kunigunda Barbara Fuchs (Schreinermeisters-Witwe, die die Schreinerei mit einem Gesellen weiterführt)[11]
  • 1846: Johann Andreas Rost jun. (Schreinermeister und Holzhändler)[12]
  • 1848 gab es in Fürth 182 Schreinermeister[13]

Siehe auch

Schreiner

Einzelnachweise

  1. Journal von und für Franken, 4. Bd., 1792, S. 332 online-Digitalisat
  2. Alle Namen aus dem "Fürther Anzeiger", Januar bis April 1797
  3. Alle Namen aus dem "Fürther Anzeiger", div. Ausgaben von 1797 und 1799
  4. "Fürther Anzeiger" vom 27. Nov. und 4. Dez. 1798
  5. Alle Namen aus dem "Fürther Anzeiger", div. Ausgaben Januar bis Mai 1799
  6. Alle Namen aus dem "Fürther Anzeiger", div. Ausgaben Juni bis November 1799
  7. "Fürther Tagblatt" vom 3. Juli 1840
  8. "Fürther Tagblatt" vom 10. Mai 1843
  9. "Fürther Tagblatt" vom 26. Mai 1843
  10. "Fürther Tagblatt" vom 26.09.1843
  11. "Fürther Tagblatt" vom 20.08.1845
  12. "Fürther Tagblatt", 24.01.184
  13. Fronmüllerchronik, 1887, S. 285