Hauptmenü öffnen

FürthWiki β

Wilhelm-Löhe-Straße

Die Karte wird geladen …

Die Wilhelm-Löhe-Straße ist eine Straße in der Fürther Altstadt. Sie wurde 1949 zu Ehren von Wilhelm Löhe, dem großen Sohn der Stadt Fürth, benannt.[1]


Inhaltsverzeichnis

Frühere NamenBearbeiten

Schützenstraße (bzw. Schützengasse) war der alte Name für die heutige Wilhelm-Löhe-Straße. Die Schützenstraße wurde nach dem nahegelegenen Schießhaus benannt und trug ihren Namen von 1827 bis 1949. Die Umbenennung erfolgte per Stadtratsbeschluss vom 04. März 1949.[2] Davor sind auch noch die Namen Schrotgasse, Schellengasse und Kaltes Loch bekannt.

Der Stadtchronist Fronmüller schrieb 1871, die "älteste jüdische Apotheke war Schützenstraße Nr. 13".[3]

Geographische LageBearbeiten

 
Straßenschild Wilhelm-Löhe-Straße

Die Wilhelm-Löhe-Straße zweigt neben dem Geburtshaus von Wilhelm Löhe, (Königstraße 27) von dieser ab und führt in nordwestlicher Richtung zum Schießplatz.

Wichtige Gebäude und BaudenkmälerBearbeiten

Bei der folgenden Aufstellung bitte Sortierung beachten! (Sortierschlüssel richtet sich nach der ersten Zahl, d.h. die Hausnummern 14 bis 18 kommen vor Hausnummer 3 ff.)

LiteraturBearbeiten

LokalberichterstattungBearbeiten

  • Löhes Geburtshaus erstrahlt in neuem Glanz - Gebäude der ehemaligen Altstadtbäckerei in der Königstraße aufwändig saniert. In: Fürther Nachrichten vom 9. Februar 2010 - online abrufbar

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  • Wilhelm-Löhe-Straße. In: Faszination Fürth. Ein fotografischer Streifzug durch die Kleeblattstadt - im Internet
  • Wilhelm-Löhe-Haus - In: Faszination Fürth. Ein fotografischer Streifzug durch die Kleeblattstadt - im Internet

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aus: Mitteilungsblatt der Stadt Fürth und des Landrates Fürth, 5. Jahrgang / Nummer 12, 18. März 1949
  2. Aus: Mitteilungsblatt der Stadt Fürth und des Landrates Fürth, 5. Jahrgang / Nummer 12, 18. März 1949
  3. Fronmüllerchronik, 1871, 158

BilderBearbeiten