Martha Krautheimer

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martha Klara Krautheimer, (geb. Landmann 1875 in Fürth, gest. 1967 in Lugano) stammte aus der Hopfenhändlerfamilie Landmann; 1895 heiratete sie Nathan Krautheimer. 1911 stiftet sie der Stadt 60.000 Mark zur Errichtung einer weiteren Krippenanstalt.

1912 eröffnete sie die von Ihrem 1910 verstorbenen Ehemann testamentarisch verfügte Krautheimer-Krippe. Emigration 1932 nach Schweden.

Literatur

  • Franger, Gaby: Martha Krautheimer, in: Bedeutende Fürther Frauen, Fürth, 2009, S. 14

Siehe auch