Kapellenstraße

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …

Die Kapellenstraße ist eine Umgehungsstraße am Rand der Fürther Altstadt, auch Nordspange genannt.


Beschreibung[Bearbeiten]

Die Nordspange ist - abgesehen vom Durchbruch des Königsplatzes - der einzige verwirklichte Teil der ursprünglich geplanten weiträumigen Innenstadtumgehung

Die vielbefahrene Straße führt von der Würzburger Straße aus über die Dietrich-Bonhoeffer-Brücke nördlich an der Altstadt vorbei bis zur Ludwigsbrücke. Sie wird auch Nordspange genannt und ist Teilstück der B 8. Ursprünglich war sie Teil einer Planung, die eine großräumige Umgehung der Innenstadt vorsah, aber nicht verwirklicht wurde. Vor dem Bau der Nordspange endete die Kapellenstraße im Wiesengrund der Rednitz und der gesamte Verkehr musste quer durch die Altstadt u. a. über den heute verkehrsberuhigten Grünen Markt fließen.

Ihren Namen hat die Kapellenstraße von der einst nahe im Wiesengrund gelegenen Martinskapelle.

Prägende und bedeutsame Gebäude[Bearbeiten]

Blick auf die Grundig-Halle.
Jugendhaus Lindenhain, heute "Catch up".

Wichtige Gebäude und Baudenkmäler[Bearbeiten]


Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Wolfgang Händel: Saturn-Kreuzung bleibt heikles Terrain. In: Fürther Nachrichten vom 5. Juni 2019 (Druckausgabe) bzw. Ampel defekt: Saturn-Kreuzung bleibt heikles Terrain. In: nordbayern.de vom 4. Juni 2019 - online abrufbar

Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]