Löwenplatz (ehemals)

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sammlung Steinmetz (22).jpg
Blick auf den alten Löwenplatz. Zentral im Bild Nr 2 mit Anbau rechts an der Bergstr., links daneben Nr 4; im Hintergrund Katharinenstr. 18, 20, 22
Die Karte wird geladen …

Der Löwenplatz lag in der Fürther Altstadt. Er war ein zentraler Platz im sog. Gänsbergviertel mit Verbindung zur Mohren-, Berg- und Lilienstraße sowie zur Staudengasse. Der Löwenplatz erhielt seinen Namen im 19. Jahrhundert von der lange Zeit dort befindlichen Schenke "Zum goldenen Löwen". Vorher hieß der Platz nach dem Wirt Schöllsplatz bzw. noch früher einfach "Hinter dem Juden-Schulhof". Im Zuge der Flächensanierung wurde das Areal in den 1970er Jahren völlig verändert und überbaut. Der heutige Löwenplatz hat mit dem ursprünglichen Platz außer dem Namen nichts mehr gemeinsam.


Auszug aus der Wunschel-Chronik[Bearbeiten]

Prägende Gebäude, Bauwerke und Baudenkmäler[Bearbeiten]

Da es heute wieder einen Löwenplatz an anderer Stelle gibt, wird der Gebäudebestand des alten Löwenplatzes zu besseren Unterscheidung zusätzlich mit "(ehemals)" im Lemma gekennzeichnet!

Literatur[Bearbeiten]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Markus Eigler: Ein Ort mit bewegter Geschichte. In: Fürther Nachrichten vom 24. August 2020 (Druckausgabe)

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]