Grund- und Mittelschule Pestalozzistraße

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pestalozzischule.JPG
Grundschule Pestalozzistraße.
Die Karte wird geladen …

Die Grund- und Mittelschule Pestalozzistraße ("Pestalozzischule" oder umgangssprachlich "Pesta") ist eine Schule in der Nordstadt.

Lage

Die Grundschule wurde damals in einem nur wenig bebauten Gebiet errichtet, östlich der Erlanger Straße, nördlich der Poppenreuther Straße.

Bauliches

Der Schulbau nach Plänen von Stadtbaurat Otto Holzer wurde 1906 fertig gestellt und bezogen. Das im historisierenden Stil mit Jugendstilelementen erbaute Gebäude vereinigt Elemente des Heimatstils (hofseitig Fachwerkgiebel), der deutschen Renaissance und des damals von Theodor Fischer in München entwickelten reformierten Schulbaus. Die Wuchtigkeit des Gebäudes wird durch die hohen Schweifgiebel und die Rustikaquader an den Gebäudekanten betont. Die Kosten für Bau und Inneneinrichtung beliefen sich zur Bauzeit auf 360.000 RM, ohne die Kosten des Baugrundstückes.

Die ursprüngliche Planung sah 32 Klassen vor, allerdings konnte der geplante Bau nicht fertig gestellt werden bedingt durch den Kriegseintritt 1914.

Beschreibung des Baudenkmals

Grund- und Mittelschule Pestalozzistraße
Anschrift: Pestalozzistraße 20
Telefon: 09 11 / 9 79 65-0
Erbaut: 1906
Baustil: Historismus
Architekt: Stadtbaurat Otto Holzer
Besonderheiten: historisierender

Monumentalbau

Schüler:

Viergeschossiger, asymmetrisch gegliederter Gruppenbau in Putz und Sandstein mit Satteldach und Schweifgiebeln, südlich zweigeschossiger Turnhallentrakt mit Schopfwalmdach; Vorgarten-Einfriedung, Sandsteinquadermauer mit gehäuseartigen Sandsteinpfeilern; sämtlich in historisierenden Formen, von Otto Holzer, 1905/06.

Literatur

Siehe auch

Weblinks

Homepage der Pestalozzischule [1] Zur Geschichte der Schule und weitere Bilder: [2] und [3]

Bilder