Adam Egerer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
(29 dazwischenliegende Versionen von 6 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
'''[[Vorname::Adam]] [[Vorname::Georg]] [[Nachname::Egerer]]''' (* [[Geburtstag::11. August]] [[Geburtsjahr::1859]] in , [[Todestag::21. Juni]] [[Todesjahr::1936]]), war ein bedeutender Fürther [[Beruf::Architekt]], [[Beruf::Magistrat|Magistratsrat]] ([[1913]] bis [[1919]]), Land- bzw. Kreisrat ([[1913]] bis [[1928]]) und [[1917]] ehrenamtlich kommissarischer [[Beruf::Stadtbaurat]]<ref>* Quelle: Stadtarchiv Fürth: "Egerer, Adam, Architekt." Dem FürthWiki zur Verfügung gestellt am 10. August 2009</ref>.
+
{{Person
 +
|Vorname=Adam; Georg; Johann
 +
|Nachname=Egerer
 +
|Geschlecht=männlich
 +
|Geburtsdatum=1859/08/11
 +
|Todesdatum=1936/06/21
 +
|Todesort=Fürth
 +
|Beruf=Architekt; Magistratsrat
 +
}}
 +
{{Funktion
 +
|Funktion=Magistratsrat
 +
|Funktion von=1913
 +
|Funktion bis=1919
 +
}}
 +
{{Funktion
 +
|Funktion=Gemeindebevollmächtigter
 +
|Funktion von=1902
 +
|Funktion bis=1913
 +
}}
 +
 
 +
'''Adam Georg Johann Egerer''' (geb. [[11. August]] [[1859]], gest. [[21. Juni]] [[1936]] in Fürth), war ein bedeutender Fürther [[Architekt]], [[Magistratsrat]] ([[1913]] bis [[1919]]), Land- bzw. Kreisrat ([[1913]] bis [[1928]]) und [[1917]] ehrenamtlich kommissarischer [[Stadtbaurat]].<ref>Stadtarchiv Fürth: "Egerer, Adam, Architekt." Dem FürthWiki zur Verfügung gestellt am 10. August 2009</ref>
  
 
== Erfolg als Architekt ==
 
== Erfolg als Architekt ==
 
[[Bild:Alte_Leichenhalle.jpg|Alte Leichenhalle|thumb|right|Klassizistische Leichenhalle am [[Hauptfriedhof]].]]
 
[[Bild:Alte_Leichenhalle.jpg|Alte Leichenhalle|thumb|right|Klassizistische Leichenhalle am [[Hauptfriedhof]].]]
Neben [[Fritz Walter]] gehört Georg Adam Egerer zu den künstlerisch qualifiziertesten und zugleich meistbeschäftigten Fürther Architekten der vorigen Jahrhundertwende<ref>* Quelle: Denkmäler in Bayern - Stadt Fürth - Stadt Fürth, S. XXXI.</ref>. Gemeinsam zeichnen sie fast lückenlos für das heutige Bild der [[Hornschuchpromenade]] und [[Königswarterstraße]] verantwortlich.
+
Neben [[Fritz Walter]] gehört Georg Adam Egerer zu den künstlerisch qualifiziertesten und zugleich meistbeschäftigten Fürther Architekten der vorigen Jahrhundertwende.<ref>Denkmäler in Bayern - Stadt Fürth - Stadt Fürth, S. XXXI</ref> Gemeinsam zeichnen sie fast lückenlos für das heutige Bild der [[Hornschuchpromenade]] und [[Königswarterstraße]] verantwortlich.
  
Im Fürther Adressbuch von [[1889]] findet sich eine Geschäftsanzeige von Adam Egerer, der für sein ''Bautechnisches Bureau'' wirbt. Als Zivil-Architekt in der [[Ottostraße]] 6a umfaßt sein Portfolio das Anfertigen von Skizzen, Plänen, Detail- und Kostenvoranschläge für Um- und Neubauten, Ladeneinrichtungen, Innendekoration etc. Zusätzlich bietet Egerer weitere Dienstleistungen an, wie z.B. die Übernahme von Bauleitungen, Fertigen von Gutachten, Rechnungsrevisionen, Abrechnungen etc. Die Anzeige schließt mit dem Hinweis: ''Billigste Berechnung''. [[1891]] wird das Egerersche Büro unter [[Ottostraße]] 3 genannt.
+
Im Fürther Adressbuch von [[1889]] findet sich eine Geschäftsanzeige von Adam Egerer, der für sein ''Bautechnisches Bureau'' wirbt. Als Zivil-Architekt in der [[Ottostraße]] 6a umfasste sein Portfolio das Anfertigen von Skizzen, Plänen, Detail- und Kostenvoranschläge für Um- und Neubauten, Ladeneinrichtungen, Innendekoration etc. Zusätzlich bot Egerer weitere Dienstleistungen an, wie z.B. die Übernahme von Bauleitungen, Fertigen von Gutachten, Rechnungsrevisionen, Abrechnungen etc. Die Anzeige schließt mit dem Hinweis: ''Billigste Berechnung''. [[1891]] wurde das Egerersche Büro unter [[Ottostraße]] 3 genannt.
 +
 
 +
== Politisches Engagement ==
 +
Georg Adam Egerer war vom [[4. Dezember]] [[1902]] bis [[1913]] Gemeindebevollmächtigter in Fürth, anschließend war er bis [[1919]] Mitglied des Magistrats. Am [[12. August]] [[1911]] rückte er für den verstorbenen [[Philipp Deinlein]] in den mittelfränkischen Landtag nach.<ref>Die Chronik von [[Paul Rieß]] 1911 - 1914</ref>
 +
 
 +
Als Stadtbaurat [[Josef Zizler]] die Stadt Fürth [[1917]] Richtung Berlin-Neukölln verließ, sprang Egerer ein und führte die Geschäfte des Stadtbauamts ein 3/4 Jahr ehrenamtlich.<ref>Sitzung des Stadtrats vom 1. Dezember 1927, [[Fürther Anzeiger]] vom 2.12.1927</ref>
  
 
== Werke ==
 
== Werke ==
Zeile 14: Zeile 39:
 
* [[1889]]/[[1890|90]]: [[Bahnhofplatz]] 11
 
* [[1889]]/[[1890|90]]: [[Bahnhofplatz]] 11
 
* [[1897]]/[[1898|98]]: Umbau der Villa [[Dambacher Straße]] 35
 
* [[1897]]/[[1898|98]]: Umbau der Villa [[Dambacher Straße]] 35
* [[1902]]: Aussegnungshalle des neuen [[Jüdischer Friedhof#Neuer Jüdischer Friedhof Fürth| Jüdischen Friedhof]]
+
* [[1902]]: Aussegnungshalle des neuen [[Jüdischer Friedhof#Neuer Jüdischer Friedhof Fürth| Jüdischen Friedhofs]]
 
* [[1906]]: neoklassizistische Leichenhalle am [[Hauptfriedhof]]
 
* [[1906]]: neoklassizistische Leichenhalle am [[Hauptfriedhof]]
 
* [[1907]]: Bauleitplanung für den [[Bismarckturm]]
 
* [[1907]]: Bauleitplanung für den [[Bismarckturm]]
Zeile 23: Zeile 48:
 
* [[Königswarterstraße]] 22, 58, 64, 68, 70, 72
 
* [[Königswarterstraße]] 22, 58, 64, 68, 70, 72
  
Das Büro ''Egerer und Richter'' errichtete auch die Villa [[Christian Heinrich Hornschuch]]s in Forchheim, Bayreuther Str. 4<ref>* Quelle: Denkmäler in Bayern - Stadt Fürth, Anmerkung.</ref>.
+
Das Büro ''Egerer und Richter'' errichtete auch die Villa [[Christian Heinrich Hornschuch]]s in Forchheim, Bayreuther Str. 4.<ref>Denkmäler in Bayern - Stadt Fürth, Anmerkung</ref>
 
 
== Politisches Engagement ==
 
Georg Adam Egerer war vom [[4. Dezember]] [[1902]] bis [[1913]] Gemeindebevollmächtigter in Fürth, anschließend war er bis [[1919]] Mitglied des Magistrats. Am [[12. August]] [[1911]] rückte er für den verstorbenen Philipp Deinlein in den mittelfränkischen Landtag nach<ref>* Quelle: Die Chronik von [[Paul Rieß]] 1911 - 1914</ref>.
 
 
 
Als Stadtbaurat [[Josef Zizler]] die Stadt Fürth [[1917]] Richtung Berlin-Neukölln verließ, sprang Egerer ein und führte die Geschäfte des Stadtbauamts ein 3/4 Jahr ehrenamtlich<ref>* Quelle: Sitzung des Stadtrats vom 1. Dezember 1927, [[Fürther Anzeiger]] vom 2.12.1927.</ref>.
 
  
 
==Literatur==
 
==Literatur==
 
 
* Hans Wolfram Lübbeke: ''Mittelfranken: Ensembles, Baudenkmäler, archäologische Geländedenkmäler''. Luftaufnahmen von Otto Braasch. Michael Petzet (Hrsg.): ''Denkmäler in Bayern'', Band 5. München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag, 1986, XIII, 588 S., ISBN 3-486-52396-1
 
* Hans Wolfram Lübbeke: ''Mittelfranken: Ensembles, Baudenkmäler, archäologische Geländedenkmäler''. Luftaufnahmen von Otto Braasch. Michael Petzet (Hrsg.): ''Denkmäler in Bayern'', Band 5. München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag, 1986, XIII, 588 S., ISBN 3-486-52396-1
 
 
* Barbara Ohm : ''„Dieser Mauern hochgewölbtes Dach ...“. Zum 100jährigen Jubiläum des Fürther Stadttheaters 1902 – 2002''. In: Fürther Heimatblätter, Heft 3/2002, S. 53 ff.; hier S. 57
 
* Barbara Ohm : ''„Dieser Mauern hochgewölbtes Dach ...“. Zum 100jährigen Jubiläum des Fürther Stadttheaters 1902 – 2002''. In: Fürther Heimatblätter, Heft 3/2002, S. 53 ff.; hier S. 57
  
==Querverweise==
+
==Siehe auch==
 
 
 
* [[Bismarckturm]]
 
* [[Bismarckturm]]
 
* [[Dambacher Straße]]
 
* [[Dambacher Straße]]
Zeile 44: Zeile 61:
 
* [[Fritz Walter]]
 
* [[Fritz Walter]]
  
==Netzverweise==
+
==Weblinks==
 
+
* Georg Adam Egerer, Fürth, 1929. In: Ulrich Bücholdt: Historisches Architektenverzeichnis. Deutschland, ca. 1890-1950 - [http://www.kmkbuecholdt.de/historisches/personen/architekten_e.htm im Internet]
* Georg Adam Egerer, Fürth, 1929. In: Ulrich Bücholdt: Historisches Architektenverzeichnis. Deutschland, ca. 1890-1950 - [http://www.kmkbuecholdt.de/historisches/personen/architekten_e.htm im Netz]
 
 
 
 
* Die Chronik von Georg Paul Rieß 1911 – 1914. [Vorbemerkung 1998 von [[Alexander Mayer]]] - [http://www.dr-alexander-mayer.de/downloads/chronik-1911.pdf PDF-Datei]
 
* Die Chronik von Georg Paul Rieß 1911 – 1914. [Vorbemerkung 1998 von [[Alexander Mayer]]] - [http://www.dr-alexander-mayer.de/downloads/chronik-1911.pdf PDF-Datei]
 
+
* Lofts am Stadtpark - Otto-Seeling-Promenade und Nürnberger Straße /Geschichte - [http://osp2-4.de/Geschichte/index.htm im Internet]
* Lofts am Stadtpark - Otto-Seeling-Promenade und Nürnberger Straße /Geschichte - [http://osp2-4.de/Geschichte/index.htm im Netz]
+
* Bismarckturm Fürth - [http://www.bismarcktuerme.de/website/ebene4/bayern/fuerth.html im Internet]
 
 
* Bismarckturm Fürth - [http://www.bismarcktuerme.de/website/ebene4/bayern/fuerth.html im Netz]
 
  
 
== Einzelnachweise ==
 
== Einzelnachweise ==
Zeile 59: Zeile 72:
 
{{Folgenleiste
 
{{Folgenleiste
 
|AMT=Stadtbaurat (komm.)
 
|AMT=Stadtbaurat (komm.)
|ZEIT= [[1917]]
+
|ZEIT= [[1917]]-[[1918]]
 
|VORGÄNGER= [[Josef Zizler]]
 
|VORGÄNGER= [[Josef Zizler]]
|NACHFOLGER=  
+
|NACHFOLGER= [[Dr. Ing. Wagner]]
 
}}
 
}}
  
{{DEFAULTSORT: Egerer, Adam}}
+
 
[[Kategorie: Persönlichkeiten]]
 
[[Kategorie:Stadtbaurat]]
 
[[Kategorie:Architekt]]
 
[[Kategorie:Historismus]]
 
 
[[Kategorie:Freimaurer]]
 
[[Kategorie:Freimaurer]]
[[Kategorie:Geboren 1859]]
 
[[Kategorie:Gestorben 1936]]
 

Aktuelle Version vom 1. Juni 2018, 15:19 Uhr

Adam Georg Johann Egerer (geb. 11. August 1859, gest. 21. Juni 1936 in Fürth), war ein bedeutender Fürther Architekt, Magistratsrat (1913 bis 1919), Land- bzw. Kreisrat (1913 bis 1928) und 1917 ehrenamtlich kommissarischer Stadtbaurat.[1]

Erfolg als Architekt[Bearbeiten]

Klassizistische Leichenhalle am Hauptfriedhof.

Neben Fritz Walter gehört Georg Adam Egerer zu den künstlerisch qualifiziertesten und zugleich meistbeschäftigten Fürther Architekten der vorigen Jahrhundertwende.[2] Gemeinsam zeichnen sie fast lückenlos für das heutige Bild der Hornschuchpromenade und Königswarterstraße verantwortlich.

Im Fürther Adressbuch von 1889 findet sich eine Geschäftsanzeige von Adam Egerer, der für sein Bautechnisches Bureau wirbt. Als Zivil-Architekt in der Ottostraße 6a umfasste sein Portfolio das Anfertigen von Skizzen, Plänen, Detail- und Kostenvoranschläge für Um- und Neubauten, Ladeneinrichtungen, Innendekoration etc. Zusätzlich bot Egerer weitere Dienstleistungen an, wie z.B. die Übernahme von Bauleitungen, Fertigen von Gutachten, Rechnungsrevisionen, Abrechnungen etc. Die Anzeige schließt mit dem Hinweis: Billigste Berechnung. 1891 wurde das Egerersche Büro unter Ottostraße 3 genannt.

Politisches Engagement[Bearbeiten]

Georg Adam Egerer war vom 4. Dezember 1902 bis 1913 Gemeindebevollmächtigter in Fürth, anschließend war er bis 1919 Mitglied des Magistrats. Am 12. August 1911 rückte er für den verstorbenen Philipp Deinlein in den mittelfränkischen Landtag nach.[3]

Als Stadtbaurat Josef Zizler die Stadt Fürth 1917 Richtung Berlin-Neukölln verließ, sprang Egerer ein und führte die Geschäfte des Stadtbauamts ein 3/4 Jahr ehrenamtlich.[4]

Werke[Bearbeiten]

 ObjektArchitektBauherrBaujahrAkten-NrBaustil
Aldringerstraße 20Adam Egerer1906D-5-63-000-1635Neurenaissance
Amalienstraße 23Adam Egerer1894D-5-63-000-25Neurenaissance
Amalienstraße 35Adam Egerer1893D-5-63-000-28Neurenaissance
Amalienstraße 55Adam Egerer1902D-5-63-000-33Neu-Nürnberger-Stil
Amalienstraße 6Adam Egerer1902D-5-63-000-18Neubarock
Amalienstraße 63Adam Egerer1898D-5-63-000-38Neu-Nürnberger-Stil
Amalienstraße 65Adam Egerer1902D-5-63-000-40Neurenaissance
Angerstraße 17Adam Egerer1907D-5-63-000-1575Historismus
Jugendstil
Badstraße 3Adam Egerer1891D-5-63-000-62Neurenaissance
Badstraße 7Adam Egerer1894D-5-63-000-64Neurenaissance
Bahnhofplatz 11Adam Egerer1889
1866
D-5-63-000-91Neurenaissance
BismarckturmAdam Egerer
Wilhelm Kreis
Johann Gran1908
1907
Blumenstraße 3Adam Egerer1888D-5-63-000-113Neurenaissance
Blumenstraße 48Adam Egerer1898D-5-63-000-153Neurenaissance
Cadolzburger Straße 30Adam Egerer1899D-5-63-000-164
Dr.-Martin-Luther-Platz 2Adam Egerer1902D-5-63-000-178Historismus
Erlanger Straße 12Adam Egerer1896D-5-63-000-190Neurenaissance
Erlanger Straße 16Adam Egerer1894D-5-63-000-1836Neurenaissance
Erlanger Straße 18Adam Egerer1894D-5-63-000-192Neurenaissance
Erlanger Straße 19Adam Egerer1903D-5-63-000-193Neurenaissance
Erlanger Straße 20Adam Egerer1898D-5-63-000-194Neurenaissance
Erlanger Straße 79Adam Egerer1899D-5-63-000-1834Neurenaissance
Finkenstraße 2Adam Egerer1903D-5-63-000-221Neubarock
Flößaustraße 23Adam Egerer1907D-5-63-000-227Jugendstil
Gebhardtstraße 5; Gebhardtstraße 5aAdam EgererLeonhardt Scharff1893D-5-63-000-299Neubarock
Hirschenstraße 12Adam EgererSalomon Dorn1894D-5-63-000-420Neurenaissance
Hirschenstraße 31Adam Egerer1900D-5-63-000-433Neurenaissance
Holzstraße 41Adam Egerer1903D-5-63-000-461Neu-Nürnberger-Stil
Hornschuchpromenade 18Adam Egerer1895D-5-63-000-476Neurenaissance
Hornschuchpromenade 23Adam Egerer1899D-5-63-000-480Neu-Nürnberger-Stil
Höfener Straße 18Adam Egerer1900D-5-63-000-453Neurenaissance
Johannisstraße 12Adam Egerer1901D-5-63-000-513Neurenaissance
Jüdischer FriedhofAdam Egerer1901D-5-63-000-1452
D-5-63-000-210
Neurenaissance
Klassizismus
Kaiserstraße 11Adam Egerer1900D-5-63-000-519Neu-Nürnberger-Stil
Kaiserstraße 13Adam Egerer1901D-5-63-000-521Neurenaissance
Kaiserstraße 15Adam Egerer1902D-5-63-000-523Neurenaissance
Karolinenstraße 50Adam Egerer1899D-5-63-000-568Neu-Nürnberger-Stil
Karolinenstraße 52Adam Egerer1900D-5-63-000-1778Neu-Nürnberger-Stil
Karolinenstraße 52bAdam Egerer1905D-5-63-000-569Jugendstil
Katharinenstraße 9Adam Egerer1891D-5-63-000-578Neurenaissance
Kohlenmarkt 4Adam Egerer1900D-5-63-000-698Neubarock
Königstraße 82Adam Egerer1901D-5-63-000-634Neurenaissance
Königstraße 95Adam Egerer1889D-5-63-000-643Neurenaissance
Königswarterstraße 22Adam Egerer1894D-5-63-000-678Neurenaissance
Königswarterstraße 64Adam Egerer1891D-5-63-000-689Neubarock
Königswarterstraße 68Adam Egerer1893D-5-63-000-691Neubarock
Königswarterstraße 70Adam Egerer1895D-5-63-000-692Neubarock
Königswarterstraße 72Adam Egerer1895D-5-63-000-693Historismus
Lagerstraße 54Adam Egerer1900D-5-63-000-1701Historismus
Heimatstil
Lange Straße 41Adam Egerer1908D-5-63-000-708Jugendstil
… weitere Ergebnisse
Der Bismarckturm im Jahr 1908

Auswahl

ferner:

Das Büro Egerer und Richter errichtete auch die Villa Christian Heinrich Hornschuchs in Forchheim, Bayreuther Str. 4.[5]

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans Wolfram Lübbeke: Mittelfranken: Ensembles, Baudenkmäler, archäologische Geländedenkmäler. Luftaufnahmen von Otto Braasch. Michael Petzet (Hrsg.): Denkmäler in Bayern, Band 5. München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag, 1986, XIII, 588 S., ISBN 3-486-52396-1
  • Barbara Ohm : „Dieser Mauern hochgewölbtes Dach ...“. Zum 100jährigen Jubiläum des Fürther Stadttheaters 1902 – 2002. In: Fürther Heimatblätter, Heft 3/2002, S. 53 ff.; hier S. 57

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Georg Adam Egerer, Fürth, 1929. In: Ulrich Bücholdt: Historisches Architektenverzeichnis. Deutschland, ca. 1890-1950 - im Internet
  • Die Chronik von Georg Paul Rieß 1911 – 1914. [Vorbemerkung 1998 von Alexander Mayer] - PDF-Datei
  • Lofts am Stadtpark - Otto-Seeling-Promenade und Nürnberger Straße /Geschichte - im Internet
  • Bismarckturm Fürth - im Internet

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadtarchiv Fürth: "Egerer, Adam, Architekt." Dem FürthWiki zur Verfügung gestellt am 10. August 2009
  2. Denkmäler in Bayern - Stadt Fürth - Stadt Fürth, S. XXXI
  3. Die Chronik von Paul Rieß 1911 - 1914
  4. Sitzung des Stadtrats vom 1. Dezember 1927, Fürther Anzeiger vom 2.12.1927
  5. Denkmäler in Bayern - Stadt Fürth, Anmerkung