Königswarterstraße: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(Abschnitt »Zeitverschiebung« eingefügt.)
 
Zeile 28: Zeile 28:
 
<br clear="all" />
 
<br clear="all" />
  
==Geschichte==
+
== Geschichte ==
 
Am [[11. März]] [[1875]] wird die damalige '''Bahnhofstraße''' zu Ehren von [[Wilhelm Königswarter]] in "Königswarterstraße" umbenannt. Während der Zeit des [[Nationalsozialismus]] erfolgte die Umbenennung in ''Adolf-Hitler-Straße'' (nach Adolf Hitler, Reichskanzler, sog. "Führer"). Die Umbenennung erfolgte durch den NS-[[Oberbürgermeister]] [[Franz Jakob]] am [[22. März]] [[1933]], anlässlich der Machtübernahme der [[NSDAP]] im Berliner Reichstag. Die Rückbenennung bzw. erneute Umbenennung erfolgte unmittelbar nach dem Krieg im Mai [[1945]].<ref>Stadtratsakte Straßenbenennungen, 4. Band, Stadtarchiv Fürth (6/202), Recherche Peter Frank (Fürth), September 2007</ref>  
 
Am [[11. März]] [[1875]] wird die damalige '''Bahnhofstraße''' zu Ehren von [[Wilhelm Königswarter]] in "Königswarterstraße" umbenannt. Während der Zeit des [[Nationalsozialismus]] erfolgte die Umbenennung in ''Adolf-Hitler-Straße'' (nach Adolf Hitler, Reichskanzler, sog. "Führer"). Die Umbenennung erfolgte durch den NS-[[Oberbürgermeister]] [[Franz Jakob]] am [[22. März]] [[1933]], anlässlich der Machtübernahme der [[NSDAP]] im Berliner Reichstag. Die Rückbenennung bzw. erneute Umbenennung erfolgte unmittelbar nach dem Krieg im Mai [[1945]].<ref>Stadtratsakte Straßenbenennungen, 4. Band, Stadtarchiv Fürth (6/202), Recherche Peter Frank (Fürth), September 2007</ref>  
  
Zeile 38: Zeile 38:
 
== Wichtige Gebäude und Baudenkmäler ==
 
== Wichtige Gebäude und Baudenkmäler ==
 
{{Bedeutende Gebäude dieser Straße}}
 
{{Bedeutende Gebäude dieser Straße}}
 +
 +
== »Zeitverschiebung« ==
 +
Hier kann per horizontaler Mauszeigerbewegung zwischen zwei deckungsgleich übereinandergelegten Fotos aus verschiedenen Epochen gewechselt werden:
 +
 +
{{ImageSlider|Bild1=Königswarterstraße 80 (einst).jpg|Bild2=Königswarterstraße 80 (jetzt).jpg|width=600px}}
 +
 +
* Foto alt: historische Aufnahme um 1907 (L. Kriegbaum, Nürnberg)
 +
* Foto neu: Aufnahme von 2018 (Foto und Anpassung: [[Robert Söllner]])
  
 
== Kreuzungen und Einmündungen ==
 
== Kreuzungen und Einmündungen ==
Zeile 50: Zeile 58:
 
* Volker Dittmar: ''Ringen um die historische Ludwigsbahntrasse''. In: Fürther Nachrichten vom 13. Februar 2018 (Druckausgabe)
 
* Volker Dittmar: ''Ringen um die historische Ludwigsbahntrasse''. In: Fürther Nachrichten vom 13. Februar 2018 (Druckausgabe)
  
==Siehe auch==
+
== Siehe auch ==
 
* [[Quelle]]
 
* [[Quelle]]
 
* [[Villa Engelhardt]]
 
* [[Villa Engelhardt]]
Zeile 61: Zeile 69:
 
* [[Gewerkschaftshaus]]
 
* [[Gewerkschaftshaus]]
  
==Einzelnachweise==
+
== Einzelnachweise ==
 
<references/>
 
<references/>
  
==Bilder==
+
== Bilder ==
 
{{Bilder dieser Straße}}
 
{{Bilder dieser Straße}}
 
 
  
 
[[Kategorie: Oststadt]]
 
[[Kategorie: Oststadt]]
 
[[Kategorie:Innenstadt]]
 
[[Kategorie:Innenstadt]]
 
[[Kategorie: Sehenswürdigkeiten]]
 
[[Kategorie: Sehenswürdigkeiten]]

Aktuelle Version vom 28. August 2018, 10:12 Uhr

Königswarterstraße.JPG
Straßenschild Königswarterstraße, historisch
Die Karte wird geladen …
Straße
Königswarterstraße
Stadtteil
Innenstadt, Oststadt
Geokoordinate
49° 28' 12", 10° 59' 46"
Zoomlevel
16
BenennungDatumBenannt nach
Adolf-Hitler-Straße22 März 1933Adolf Hitler
Bahnhofstraße
Königswarterstraße11 März 1875
Mai 1945
Wilhelm Königswarter

Die Königswarterstraße ist eine Straße in der Fürther Innen- und Oststadt. Sie ist zusammen mit der Hornschuchpromenade das Paradebeispiel der Fürther "Belle Époque". Dieses einzigartige Ensemble wurde zwischen 1883 bis 1904 rechts und links der Ludwigsbahn erbaut.


Geschichte

Am 11. März 1875 wird die damalige Bahnhofstraße zu Ehren von Wilhelm Königswarter in "Königswarterstraße" umbenannt. Während der Zeit des Nationalsozialismus erfolgte die Umbenennung in Adolf-Hitler-Straße (nach Adolf Hitler, Reichskanzler, sog. "Führer"). Die Umbenennung erfolgte durch den NS-Oberbürgermeister Franz Jakob am 22. März 1933, anlässlich der Machtübernahme der NSDAP im Berliner Reichstag. Die Rückbenennung bzw. erneute Umbenennung erfolgte unmittelbar nach dem Krieg im Mai 1945.[1]

Nach der Rückbenennung im Mai 1945 wurde die Häuserreihe zur Fürther Freiheit nicht mehr der Königswarterstraße zugeschlagen. Vielmehr fängt die Königswarterstraße heute erst ab der Gustav-Schickedanz-Straße an, so dass die Häuser an der Fürther Freiheit auch die Postanschrift "Fürther Freiheit" erhielten. Deshalb gibt es in der Königswarterstraße keine Hausnummern 1-13. Das erste Haus mit der Anschrift Königswarterstraße trägt somit die Hausnummer 14.

Königswarterstraße 52-78


Wichtige Gebäude und Baudenkmäler


»Zeitverschiebung«

Hier kann per horizontaler Mauszeigerbewegung zwischen zwei deckungsgleich übereinandergelegten Fotos aus verschiedenen Epochen gewechselt werden:



  • Foto alt: historische Aufnahme um 1907 (L. Kriegbaum, Nürnberg)
  • Foto neu: Aufnahme von 2018 (Foto und Anpassung: Robert Söllner)

Kreuzungen und Einmündungen


Literatur

Lokale Berichterstattung

  • Volker Dittmar: Ringen um die historische Ludwigsbahntrasse. In: Fürther Nachrichten vom 13. Februar 2018 (Druckausgabe)

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Stadtratsakte Straßenbenennungen, 4. Band, Stadtarchiv Fürth (6/202), Recherche Peter Frank (Fürth), September 2007

Bilder